Nichts verpassen von der Theresienwiese

Oktoberfest-Ticker: Die skurrilen Outfits der Wiesn-Besucher

München - Die Wiesn geht in die zweite Woche und die Macher des Oktoberfests sind optimistisch, dass doch noch ein paar mehr Besucher auf die Theresienwiese kommen als in der ersten Woche. Verpassen Sie nichts in unserem Live-Ticker.

+++ AKTUALISIEREN +++

Die kuriosen Outfits der Wiesn-Besucher

Am Dienstag lockt auf dem Oktoberfest der zweite Familientag mit vielen Vergünstigungen. Was sonst alles auf und um die Theresienwiese passiert, können Sie in unserem Oktoberfest-Ticker vom Dienstag verfolgen.

+++ Die neusten Geschichten und Fakten rund um das Oktoberfest gibt's in unserem Ticker zum zweiten Wiesn-Dienstag. Unter anderem zeigen wir, wie hart Wilfried Sauerland im Weinzelt feierte. Also: Schnell reinklicken! 

+++ Die Fahrgeschäfte sind wieder ein bisschen voller gewesen in den vergangenen Stunden. Außer bei Feuer und Eis. Da ist fast nichts los, meldete unsere Reporterin Ramona Weise.

+++ Gute Stimmung im Weinzelt. Die Band spielt "Fürstenfeld" - und die gute Nachricht: Es ist immer noch offen.

+++ Gemunkelt wurde schon seit einiger Zeit - nun ist es offiziell. Wie tz-Reporterin Ramona Weise exklusiv erfahren hat, wird das Hackerzelt für das Oktoberfest 2016 komplett neu gebaut.

+++ Hätte er das geahnt, hätte ein Wiesn-Besucher aus Teising den Verlust seiner Geldbörse vermutlich nicht bei der Polizei gemeldet. Kurz darauf saß er nämlich selbst im Knast.

+++ Jeden Tag drängen unzählige Besucher auf das Oktoberfest. Um zwischen all den Dirndln und Lederhosen aufzufallen, hat sich manch einer ganz schön kurios in Schale geworfen, wie in der Fotostrecke (oben) zu sehen ist.

+++ Johann Stadtmüller von der Fischer Vroni hat sich zu den diesjährigen Besucherzahlen geäußert: „Wir waren noch nie ein überlaufenes In-Zelt, in das die Touristen geströmt sind. Wir verkaufen heuer etwa so viele Mass und Hendl wie auch im Jahr davor und merken nichts von den gesunkenen Besucherzahlen auf der Wiesn".

Außerdem erklärte Stadtmüller, dass die Wirte von einem übervollen Zelt, in dem sich die Wiesnbesucher in den Gängen herumdrücken, nichts hätten.

+++ Wer hat wie dirigiert? Zum sonntäglichen Festkonzert der Wiesnkapellen hat die tz ein paar Taktschläger unter die Lupe genommen, die ihre Bewegungen an die 300 Musiker starke Kapelle unter der Bavaria sandten.

Bedienung stürzt mit 13 vollen Masskrügen

+++ Das hätte einer Wiesn-Bedienung auch passieren können: Mit 13 vollen Masskrügen ist ein Kellner in einem Münchner Gasthaus ins Stolpern gekommen und fies gestürzt.

Was Wiesn-Gäste nicht alles verlieren...

+++ Was Wiesn-Besucher nicht alles auf dem Heimweg verlieren: An einem Hauseingang nahe der Theresienwiese lag ein blauer Slip, wie auf dem Foto oben zu sehen ist. Nur wenige Meter weiter hat eine Besucherin ihre Strumpfhose hinterlassen. Die Geschichte dahinter will man manchmal vielleicht lieber nicht wissen.

Die Kapelle im Schottenhamel.

+++ Das erste "Prosit der Gemütlichkeit" an diesem Montag ertönte pünktlich um 12 Uhr im Schottenhamelzelt. Na dann, Prost!

Wie gelingt die perfekte Wiesn-Frisur?

+++ Zum perfekten Wiesn-Outfit gehört auch die richtige Frisur. Wir haben die Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie ihr zwei Flechtfrisuren ganz einfach zuhause hinbekommt.

+++ Alkohol kann einen schon verwirren. Ein Tourist hat die Rinne in einem Pissoir für einen Stuhl bei seinem Friseur gehalten. Die Polizei musste helfen. Und noch eine, leider weniger lustige Meldung aus dem Polizeibericht: Ausgerechnet bei ihrer eigenen Geburtstagsfeier auf der Wiesn wurde eine 29-Jährige Amerikanerin sexuell belästigt

So wird das Wetter in der zweiten Wiesn-Woche

+++ Letzte Woche mussten sich Oktoberfest-Besucher noch wegen Regen und Kälte dick einpacken, diese Woche sieht's ganz anders aus: Viel Sonne und warme Temperaturen gibt es laut Wettervorhersage für die zweite Wiesn-Woche voraus.

Auf Facebook ist die witzige Aktion der S-Bahn-Mitarbeiter zu sehen.

+++ "Ein bisschen Spaß muss sein", dachten sich wohl diese Mitarbeiter der S-Bahn und tanzten zusammen mit einigen Wiesn-Besuchern in der Nacht auf Montag eine Polonaise. "Hier fliegen gleich, die Löcher aus dem Käse, denn jetzt geht sie los, unsere Polonaise", ertönte kurz nach Mitternacht aus den Lautsprechern der Hackerbrücke. Aufgenommen hat das Facebook-Video zufällig unsere Wiesn-Reporterin Ingrid.

+++ Ein pikanter Schnappschuss vom bekannten Hügel an der Theresienwiese macht derzeit im Internet die Runde. Wir wollen es an dieser Stelle gar nicht groß kommentieren. Wer es hier anschauen will, sei aber gewarnt. Ganz jugendfrei ist es nicht.

Oktoberfest: Brezn-Zoff im Marstall

+++ „Herr Able lässt uns Breznweiber verhungern“, ärgern sich die Verkäuferinnen Theresia und Helga. Was es mit dem Brezn-Streit vom Marstall auf sich hat, erfahren Sie hier.

Oktoberfest: Viele Wiesn-Bilder vom Sonntag

+++ Jede Menge Wiesn-Schnappschüsse haben unsere Fotografen auch am Sonntag gemacht. Sie waren im Schützenfestzelt unterwegs und haben auch auf dem Festgelände tolle Bilder gemacht.

+++ Das Oktoberfest bringt manchmal die abenteuerlichsten Ideen zu Tage. Ein Radrennen haben sich zwei Studenten nach ihrem Wiesnbesuch in der Nacht zum Samstag geliefert.

Der Goethplatz am Montagmorgen.

+++ Am Goetheplatz werden die letzten Spuren vom mittleren Wiesn-Wochenende beseitigt.

+++ Er ist erst 28 Jahre jung und hat schon das Sagen im 6500 Plätze zählenden Schützenfestzelt. Ludwig Reinbold ist der jüngste Wirt auf dem Oktoberfest. Wir haben uns seinen Alltag mal genauer angeschaut.

Er ist die Oktoberfest-Stimme vom U-Bahnhof Theresienwiese

+++ Wer zum Oktoberfest mit den Öffentlichen fährt, hat ihn sehr wahrscheinlich schon einmal gehört: Norbert Grünleitner ist der Boss der Unterwelt - als Chef der U-Bahn-Stationen rund um die Wiesn. Jeder, der am Halt „Theresienwiese“ aussteigt, um aufs Oktoberfest zu gehen, kennt seine Stimme – und seine Sprüche. Hier geht es zu einem lesenswerten Porträt

+++ Guten Morgen und herzlich Willkommen in unserem Live-Ticker zum Oktoberfest 2015! Die Wiesn startet in die zweite Woche und wir beginnen den Tag mit einem Blick zurück auf Sonntagabend: Die besten Promibilder haben wir in einer Fotostrecke (ganz unten) zusammengestellt, die laufend aktualisiert wird.

+++ Im Wiesn-Fundbüro wird allerhand abgegeben - manchmal auch richtig kuriose Dinge. Was diesmal bislang dabei war und was sonst noch am Sonntag auf der Theresienwiese passiert ist, können Sie in unserem Oktoberfest-Ticker vom Sonntag nachlesen.

Patricia Blanco, Boris, Niersbach: Promi-Bilder vom Sonntag

Wo gibt es die feschesten Madl der Welt? Natürlich auf der Wiesn! Wer kann bei diesen Dirndl-Dekolletés wegschauen?

vh

Rubriklistenbild: © dpa/Lauer

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Kommentare