Frau schlief Rausch aus

Schlafende Wiesn-Besucherin am Festhügel missbraucht

+
Ein guter Platz zum Ausnüchtern: Der Kotzhügel ist vielen Wiesn-Besuchern wohlbekannt.

München - Eine betrunkene Wiesn-Besucherin ist am Dienstagabend auf dem Festhügel eingeschlafen und wurde Opfer eines sexuellen Übergriffs.

Taschendiebfahnder der Münchner Polizei wurden am Dienstagabend um 23.45 Uhr Zeugen eines sexuellen Übergriffs. Ein 38-jähriger Deutscher hatte am Wiesn-Festhügel die missliche Lage einer 35-jährigen Koreanerin ausgenutzt, die auf einer Bank ihren Rausch ausschlief. Der Mann öffnete seine Lederhose und führte die Hand der alkoholisierten Frau in seinen Schritt.

Die Beamten nahmen den Täter vorläufig fest. Gegen ihn läuft nun eine Strafanzeige wegen sexuellen Missbrauchs Widerstandsunfähiger. Was der Mann darüber hinaus nicht bedachte: Die Videoaufzeichnungen in der Wiesn-Wache dokumentierten die komplette Schandtat.

In einem anderen Fall konnte die Polizei einen Spanner festnehmen, der Wiesn-Besucherinnen unter den Rock gefilmt hatte

mm

Alle aktuellen Infos zum Oktoberfest 2015 finden Sie im Wiesn-Ticker vom Mittwoch.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare