Festnahmen auf dem Oktoberfest

Diebe spielen betrunken - und zocken Wiesn-Gäste ab

München - iPhones, Geldbeutel, Handtaschen - auf der Wiesn ist Hochsaison für Taschendiebe. Auch am Mittwoch wurde wieder einiges gestohlen. Eine Diebesgruppe wendete einen gewieften Trick an.

Das Oktoberfest ist ein Paradies für Diebe - das beweisen drei neue Fälle von Taschendiebstählen, die sich am Mittwoch auf der Wiesn ereigneten.

Taschendiebtrick: einen Betrunkenen spielen

Um Mitternacht beobachteten norwegische Taschendiebfahnder im Bereich eines Wiesn-Zeltes, wie dort zwei Männer und eine Frau nach geeignetem Diebesgut Ausschau hielten. Einer der Männer spielte einen Betrunkenen und wurde von dem anderen durch die Gänge geschoben.

Während sich die Gäste von dem augenscheinlich Betrunkenen abwandten, wurde in verschiedene abgelegte Taschen gegriffen. Einem Gast griffen sie direkt in die Hosentasche, um seine Geldbörse zu entwenden. Noch bevor die Taschendiebfahnder eingreifen konnten, wurden die beiden Männer bereits vom Sicherheitsdienst, der offensichtlich durch Gäste verständigt wurde, festgehalten. 

Die Frau, die dabei gewesen war, konnte unerkannt entkommen. Die beiden Täter, ein 30-jähriger Afghane und ein 18-jähriger Afghane, wurden anschließend der Polizei übergeben und festgenommen.

Taschendiebfahnder überführen junge Diebesgruppe

Am Mittwochabend wurden in einem Wiesn-Festzelt drei 15- bis 18-jährige Männer von Berliner und Kölner Taschendiebfahndern beobachtet. Auch diese jungen Männer waren auf der Suche nach Diebesgut. Die Fahnder beobachteten mehrere Versuche von Taschendiebstählen, woraufhin die Männer kurze Zeit später festgenommen wurden.

47-Jähriger auf Handtaschen und Jacken spezialisiert

Wenig später am Abend beobachteten Berliner Taschendiebfahnder in einem Wiesn-Festzelt einen 47-jährigen Mann bei einem versuchten Handtaschendiebstahl. Der Mann beging noch drei weitere Jackendiebstähle, wobei sich ein Opfer wehrte und ihm die gestohlene Jacke wieder weggenommen hat. Der 47-Jährige konnte anschließend festgenommen werden.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare