Flucht vorm Oktoberfest

In diese Städte zieht's die Wiesn-Muffel

+
Rund 27.000 Münchner fliehen vor der Wiesn.

München - Bald ist es wieder soweit. Dann geht in München die fünfte Jahreszeit los: die Wiesn. Doch nicht alle Einheimischen lieben einen zünftigen Bierzeltbesuch. Sie zieht es in die Ferne.

Wenn am Samstag, 21. September, mit dem Wiesn-Anstich in München das Oktoberfest beginnt, werden wieder Millionen Touristen in die "Weltstadt mit Herz" strömen. Für einige Einheimische, besonders Anwohner nahe der Theresienwiese, ist das der Auftakt für eine mindestens zweiwöchige Reise, um dem bierseeligen Trubel zu entgehen.

Einstein auf der Wiesn - Kuriose Fakten zum Oktoberfest

Was machte Einstein auf der Wiesn? Kuriose Fakten zum Oktoberfest

Wie das Reiseportal momondo.de herausgefunden hat, zieht es die Wiesn-Muffel, rund 27.000 Münchner Bürger, in die Metropolen dieser Welt: Bangkok, Istanbul und New York sind die Hauptziele der Fliehenden. Ganz besonders beliebt bei den Städtereisen ist die thailändische Hauptstadt. Doch auch europäische Großstädte wie Kopenhagen und Lissabon zählen zu den Favoriten der Münchner.

sam

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Kommentare