28-Jähriger wird Opfer nach Wiesn-Besuch

Mann raubt Smartphone während Telefonat

München - Der Räuber war besonders dreist. Während eines Telefonats entriss er einem 28-Jährigen das Smartphone und floh. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 28-Jähriger ist Opfer eines besonders dreisten Raubes geworden. Am Freitag gegen 22:30 Uhr verließ er das Festgelände und telefonierte mit seiner Freundin. Auf der Höhe des Georg-Hirth-Platzes kam ein Fremder, der ihm plötzlich ins Gesicht schlug.

Anschließend raubte der Mann das Smartphone und rannte richtung Lessingstraße. Er war ca. 20-28 Jahre alt, zwischen 170 und 180cm, schlank, schwarze Haare und trug ein blau-weiß kariertes Hemd und eine Jeans.

Zeugenaufruf 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

ol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Lesen Sie auch:

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Frauen-Aktivistin erfindet Sex-Überfall auf Wiesn-Heimweg

Frauen-Aktivistin erfindet Sex-Überfall auf Wiesn-Heimweg

Kommentare