Auch heuer wieder 

Die Oide Wiesn 2017: Oktoberfest wie vor hundert Jahren

+
In den Zelten der Oidn Wiesn geht‘s gemütlich zu - wie hier vorm Festzelt Tradition.

Die Oide Wiesn ist auch auf dem Oktoberfest 2017 wieder vertreten. Wir haben zusammengefasst, was auf dem historischen Teil der Wiesn geboten ist.

München - Für viele Münchener ist das Oktoberfest alljährlich ein Highlight. Ihnen ist es egal, wie oft sie die Lieder in den Zelten schon gehört, wie viele Hendl sie schon gegessen und wie viele der Fahrgeschäfte sie bereits zum dritten Mal „ausprobiert“ haben. Richtige Wiesn-Fans kriegen von der Wiesn nie genug. Was ist aber mit all denjenigen, die sich an den bunten Achterbahnen und Süßigkeitenständen satt gesehen haben? Was ist mit denen, die vom Auf-der-Bierbank-Tanzen müde geworden sind und sich gerne einmal gemütlich in einem Festzelt niederlassen würden? Ja, auch für sie gibt es auf dem Münchener Oktoberfest 2017 einen Ort: Die Oide Wiesn.

Oide Wiesn 2017 - was ist da überhaupt geboten?

Das Areal, das neben dem eigentlichen Oktoberfest-Gelände auf der Theresienwiese beheimatet ist, lädt seit dem Jahr 2010 Wiesn-Gäste zum etwas anderen Oktoberfest-Besuch ein. Damals feierte das größte Volksfest der Welt seinen 200. Geburtstag und zu diesem Anlass ließ man sich etwas ganz Besonderes einfallen: Warum nicht einmal Oktoberfest feiern wie vor 100 Jahren? Gesagt, getan. Die Oide Wiesn (zu deutsch natürlich „Alte Wiesn“) war geboren: Alte Zelte, historische Fahrgeschäfte und ein Hauch zeitloser Gelassenheit schafften auf einem Teil der Theresienwiese ein außergewöhnliches Ambiente. Und da sich die nostalgisch anmutende, gemütliche kleine Schwester des Oktoberfests vor sieben Jahren großer Beliebtheit erfreute, gibt‘s die Oide Wiesn heute immer noch. 

Oide Wiesn 2017: Wie komme ich da hin?

Zur Oidn Wiesn zu gelangen ist ganz einfach: Am südlichen Ende der Theresienwiese, gleich beim unübersehbaren Riesenrad, befindet sich der Eingang zur Oidn Wiesn. Vom Haupteingang an der Paulskirche aus muss man also einmal längs durch die Wirtsbudenstraße laufen, um dorthin zu gelangen. Im Gegensatz zum restlichen Teil des Oktoberfests wird hier ein kleiner Eintritt in Höhe von 3 Euro verlangt. Wer jedoch einmal drin war bekommt ein Bändchen um den Arm, sodass man am selben Tag jederzeit zurückkehren kann. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei.

Welche Zelte gibt es auf der Oidn Wiesn 2017?

In den Zelten der Oidn Wiesn geht‘s gemütlich zu - wie hier vorm Festzelt Tradition.

Da das Gelände der Oidn Wiesn nur etwa ein Achtel der Fläche der Theresienwiese einnimmt, versteht es sich von selbst, dass dort nur drei größere Festzelte Platz finden: Das Festzelt Tradition, der Herzkasperl und - neu 2017: die Schönheitskönigin. In allen drei Zelten wird Tradition groß geschrieben: Das Bier wird in Tonkrügen - den Keferlohern - ausgeschenkt, getanzt wird ausschließlich auf der Tanzfläche und zu Volksmusik gesungen werden darf aus vollster Kehle. Im Festzelt Tradition gibt es außerdem hin und wieder Volkstanz- und Schuhplattlergruppen zu bestaunen, ebenso wie Goaßlschnalzer, die zur Belustigung des Publikums ihre Peitschen schnalzen lassen.

In der Schönheitskönigin - die „Neue“ 2017 - soll außerdem täglich eine Schönheitskönigin gekürt werden. Die Disziplinen, in denen sich die Dirndl-Damen beweisen müssen, heißen Wirsingstemmen und Knödelrollen. Außer den drei großen Zelten gibt es noch das Museumszelt, das Relikte aus den Anfangszeiten des Oktoberfests präsentiert. Da gibt es zum Beispiel eindrucksvolle mechanische Figuren und historische Fahrgeschäfte, die zeigen, worüber sich die Münchener früher herzlich amüsiert haben - das Beste: der Eintritt ist frei!

Oide Wiesn 2017: Welche Fahrgeschäfte kann ich dort ausprobieren?

Die „Calypso“ erstrahlt in ihrem nostalgischen Charme auf der Oidn Wiesn.

Die Schausteller gehören eindeutig zu den Faktoren, die die Oide Wiesn so einzigartig machen. Ein historisches Karussell beispielsweise lässt seine Pferdchen durch eine über hundert Jahre alte Mechanik auf- und abspringen - welches moderne Karussell hat so etwas zu bieten? Für etwas Wagemutigere gibt es die „Calypso“, ein Fahrgeschäft aus den 50er-Jahren, bei dem die Gäste in bunten Wägelchen hin- und hergeschleudert werden. 

Wer lieber zuschauen möchte, als sich selbst ins Getümmel zu stürzen, für den bietet die Oide Wiesn noch ein ganz besonderes Highlight: Das Motodrom, das als älteste reisende Steilwand der Welt gilt. Motorradfahrer absolvieren an den Wänden dieser Attraktion bereits seit 1928 ihre kühnen Runden - für Motorsportfans ein absolutes Muss. Mehr über die Geschichte dieses Fahrgeschäfts erfahren Sie im Museumszelt. Das Schöne an der Oidn Wiesn: Die Fahrgeschäfte und Schausteller kosten jeweils nur einen Euro. Das ist weitaus günstiger als auf der „großen Wiesn“ nebenan.

Was können Kinder auf der Oidn Wiesn 2017 erleben?

Auch Kinder kommen auf der Oidn Wiesn voll auf ihre Kosten: Es gibt kostenloses Kinderprogramm, bei dem die Kleinen Spiele ausprobieren können, die eben noch nicht ganz in Vergessenheit geraten sind. Beim Reifenrollen, Wurstschnappen und Pfennigfuchsen können sich die Jüngsten auf dem Oktoberfest ordentlich austoben, bevor sie in einem Zelt eines der eigens kreierten Kinder-Menüs verspeisen. Im Festzelt Tradition und in der Schönheitskönigin werden spezielle Kindergerichte angeboten, die Speisekarte des Herzkasperlzelts ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht verfügbar.

Warum gab es im vergangenen Jahr keine Oide Wiesn?

In der Tat muss die Wiesn alle vier Jahre Platz machen für ein anderes traditionelles Spektakel auf der Theresienwiese: Das Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) findet seit 1996 ebenfalls dort statt, zuletzt 2016. Das nächste Mal müssen wir also im Jahr 2020 auf die Oide Wiesn verzichten. Ob ZLF oder Oide Wiesn - insbesondere Kinder werden von beidem begeistert sein - und auch Ruhe- und Abwechslungssuchende werden in jedem Fall auf ihre Kosten kommen, denn wie oft hat man schon die Gelegenheit, zwischen historischen Buden umherzuflanieren oder prächtige Rinder, Pferde und anderes Vieh mitten in der Stadt zu bewundern?

lg

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Tag 9 des Oktoberfests: Türsteher verprügelt - Kieferbruch und Platzwunde

Tag 9 des Oktoberfests: Türsteher verprügelt - Kieferbruch und Platzwunde

Schweizer gegen Italiener: Wer ist die stärkste Wiesn-Macht?

Schweizer gegen Italiener: Wer ist die stärkste Wiesn-Macht?

Wiesn-Schausteller: Warum will keiner für unsere Fahrgeschäfte arbeiten?

Wiesn-Schausteller: Warum will keiner für unsere Fahrgeschäfte arbeiten?

Das waren Tag 7 und 8 auf dem Oktoberfest 2017: Ticker zum Nachlesen

Das waren Tag 7 und 8 auf dem Oktoberfest 2017: Ticker zum Nachlesen

Kommentare