Ohne Grund mit Masskrug zugeschlagen

München - Schon wieder wurde auf der Wiesn mit einem Masskrug zugeschlagen. Ohne Grund und ohne Vorwarnung bekam ein 24-Jähriger die Aggression eines Betrunkenen (27) zu spüren.

Wie die Polizei berichtet, wurden am Donnerstag gegen 23.45 Uhr drei Männer in der Wirtsbudenstraße der Wiesn von einem betrunkenen 27-jährigen Mann aus Sachsen angesprochen. Der 27-Jährige verhielt sich ohne ersichtlichen Grund von Beginn an aggressiv, weshalb es schließlich zu einem Gerangel zwischen den Männern kam.

Plötzlich zog der Sachse einen Masskrug aus seiner Jacke und schlug einem 24-Jährigen aus der Gruppe ohne Vorwarnung heftig auf den Kopf. Der 24-Jährige wurde dabei im Bereich der Augenhöhle verletzt und musste ärztlich versorgt werden.

Der Täter wurde von der Polizei festgehalten und wurde nach einer Blutentnahme in Haft genommen.

Das Opfer konnte inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Bilder vom Wiesn-Rundgang am Donnerstag

Der Wiesn-Rundgang von Donnerstag

Der Wiesn-Rundgang von Donnerstag Teil 2

Lesen Sie auch:

„Hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Frauen-Aktivistin erfindet Sex-Überfall auf Wiesn-Heimweg

Frauen-Aktivistin erfindet Sex-Überfall auf Wiesn-Heimweg

Kommentare