Eine Auswahl kerniger bairischer Sprüche – plus Übersetzung

1 von 16
"Ja, do leckst mi am A...!" Keine Angst, liebe User: Auf gut Bairisch ist dieser Satz keine Beleidigung – sondern laut Dialekt-Experte Holz "Ausdruck höchster Verwunderung".
2 von 16
"Geh weida, bleib hoid no a wengerl do!" Bitte nicht weggehen! Das ist eine charmante Einladung für ein gemütliches, vielleicht sogar inniges Beisammensein…
3 von 16
"De dad ma daugn!" Was übersetzt mit "Diese Frau würde mir gefallen" recht nüchtern klingt, ist in Wirklichkeit eine echte Liebeserklärung. Wenn ein Bayer das über eine Frau sagt, hat sie sein Herz schon längst erobert. Weil s’ a ganz a Liabe is’.
4 von 16
"Mit a so an Gloiffe red’ i gar ned." Mit so einem ungehobeltem Kerl, will ich nicht sprechen.
5 von 16
"Der is auf’n Hund kemma." Sprich: Dieser Mensch ist bankrott. Früher wurden wertvolle Dinge nämlich in Truhen aufbewahrt – und am Truhenboden war oft ein Hund eingraviert. War der Hund zu sehen, war die Truhe leer und damit das Vermögen weg.
6 von 16
"Jetzt woaß i nimma, bin i Manderl oder Weiberl." Wenn einem Unrecht widerfährt, kann der Bayer/ die Bayerin schon mal "vergessen", ob er/ sie Mann oder Frau ist.
7 von 16
"Des is ja a Flitscherl/ Heigeign/ Dotschn!" Diese Ausdrücke sind leider keine Komplimente: Ein "Flitscherl" ist ein "Flittchen", eine "Dotschn" eine plumpe, unattraktive Frau – und die "Heigeign" ist Synonym für ein extrem dünnes Weibsbild. Eine Dame, die so klapprig ist wie die alten Heureiter.
8 von 16
"Ich bin fei ned auf da Brennsuppn dahergschwumma!" Frei übersetzt: Ich bin nicht von gestern!

Von gschert bis sexy: Unser Dialekt hat viele schöne Sätze und Begriffe zu bieten. Hier sind ein paar kernige Beispiele dafür.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Servus, Oide Wiesn! So war der letzte Tag

Servus, Oide Wiesn! So war der letzte Tag

Darum gibt es auf der Wiesn eine Prinzregenten-Torte

Darum gibt es auf der Wiesn eine Prinzregenten-Torte

Tag 16 auf der Wiesn: So ausgelassen wurde im Schützenfestzelt gefeiert

Tag 16 auf der Wiesn: So ausgelassen wurde im Schützenfestzelt gefeiert

Cyberspace oder XXL Racer: Wo ist der Spaß  am Limit?

Cyberspace oder XXL Racer: Wo ist der Spaß  am Limit?

Kommentare