Erste Bierleiche schon drei Stunden vor Wiesn-Eröffnung

München - Er schaffte es nicht einmal bis ins Bierzelt: Schon drei Stunden vor dem offiziellen Start des Münchner Oktoberfestes ist ein Besucher mit Alkoholvergiftung in der Sanitätsstation des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) gelandet.

Wie das BRK erst am Sonntag mitteilte, war der 20-jährige Germeringer am Samstag gegen 09.00 Uhr beim Warten auf den Einlass vor einem Zelt zusammengebrochen. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Zelte öffnen um 09.00 Uhr, und am ersten Wiesn-Tag gibt es erst nach der offiziellen Eröffnung um 12.00 Uhr Alkohol im normalen Ausschank.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare