Mehr Kontrollen auch nach der Wiesn

+
Zwei Polizisten im Einsatz auf der Wiesn.

München – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat eine positive Bilanz des Sicherheitsmaßnahmen auf der Wiesn gezogen: „Das Konzept ist voll und ganz aufgegangen“, sagte Herrmann dem Münchner Merkur.

Lesen Sie dazu:

Verkehrschaos wegen Sperrriegel auf der Wiesn

Bis Wiesn-Ende: Zwei Islamisten vorsorglich in Haft

Sicherheitsring um die Wiesn

Die Sicherheitsoffensive auf der Wiesn

Trotz der Terrorwarnungen hätten die Besucher die Wiesn genießen können. Herrmann betonte allerdings, dass die Bedrohungslage auch weiterhin bestehe. Die Polizei kündigte verstärkte Kontrollen im öffentlichen Nahverkehr an. Rund 1200 Beamte waren täglich auf der Wiesn im Einsatz – etwa 800 mehr als im vergangenen Jahr. Die Straßensperrrungen rund um die Theresienwiese wurden in der Nacht zu Montag abgebaut.

Am Hauptbahnhof wird weiterhin verstärkt patrouilliert. Die Schließfächer bleiben vorerst außer Betrieb. Ob zur Wiesn 2010 ähnlich strikte Sicherheitsmaßnahmen nötig sind, ließ Herrmann offen. Dies müsse im nächsten Jahr geprüft werden. „Im Moment besteht kein Anlass für Spekulationen“, so Herrmann. Aufgrund neuer Terrorwarnungen will die Polizei die Kontrollen im Nahverkehr ausweiten. Vor allen in den U-Bahnen sollen die Streifen verstärkt werden.

In den beiden Drohbotschaften wird erneut zu Gewalt gegen Deutschland aufgerufen. So fordern Kämpfer der Islamischen Bewegung Usbekistans deutsche Muslime zum „Heiligen Krieg“ auf. Terrorangst und Wirtschaftskrise haben auch die Wiesn-Bilanz getrübt.

Trotz Traumwetters – es war wohl die sonnigste Wiesn seit den 70er-Jahren – hat das Oktoberfest weniger Besucher angelockt als 2008. An den 16 Festtagen seien nur rund 5,7 Millionen Menschen auf die Theresienwiese gekommen, sagte Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl zum Abschluss. Im vergangenen Jahr waren es rund sechs Millionen Gäste. Der Bierkonsum blieb dagegen mit 6,5 Millionen Mass konstant.

sha/pv/sri

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen
Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Kommentare