Masskrugwerfer verletzt zwei Wiesnbesucher

+
Der Autralier warf einen Masskrug

Ein Australier hat am Samstag gegen 15.20 Uhr einen Masskrug geworfen und einen Münchner am Kopf verletzt, sowie eine Münchnerin am Unterarm. 

Der 23-jährige australische Wiesn-Besucher mischte sich in eine Streitigkeit zwischen zwei Parteien ein und warf einen Masskrug in die Menge. Durch den Krug wurde der 17-jährige Münchner am Kopf verletzt. Eine 18-jährige Münchnerin zog sich am Unterarm eine Schnittverletzung zu.

Die Ordner des Festzeltes brachten den Täter zur Wiesnwache, wo er vernommen wurde. Danach wurde er der Haftanstalt überstellt, wo er heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt wird. Die Verletzten wurden durch das BRK auf dem Festgelände ambulant versorgt.

Impressionen vom ersten Wiesn-Tag

Strecke

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

Oktoberfest 2017 ist vorbei: So emotional war das Wiesn-Finale

Oktoberfest 2017 ist vorbei: So emotional war das Wiesn-Finale

Kommentare