Die tz verlost 2800 Freimarken fürs Oktoberfest

100 Mass und 100 Hendl zu gewinnen!

+
Die Wirtefamilie Peter und Peppi Inselkammer mit Sohn Peter und dessen Frau Katharina.

München - Die tz und die Wirte der 14 großen Festzelte laden ein: Jeder Wiesn-Wirt spendiert 100 Bier- und 100 Hendlmarken, die wir täglich verlosen. Heute gibt‘s Freimarken vom Ambrustschützenzelt.

So können Sie jeweils zwei der begehrten Freizeichen gewinnen: Wer die Marken fürs Armbrustschützenzelt gewinnen möchte, ruft heute die Nummer 01378/881031 an und spricht dort das Stichwort Wiesn-Aktion, seinen Namen, ­Adresse und Telefonnummer auf Band. Oder schickt ­eine SMS mit tz win Wiesn-Aktion und seinen Daten an die 52020.*

*(legion/ 0,50 Euro/Anruf a.d.dt. Festnetz; ggf. abweichende Preise a. d. Mobilfunknetz)

Fakten rund ums Zelt: Das Armbrustschützenzelt hat exakt 5830 Plätze, davon 2430 im Mittelschiff, 2350 in den Boxen und 1050 auf den Galerien. Im Garten haben 1700 Gäste Platz. Für das Wohl der Gäste sorgen 320 Mitarbeiter in Service und Küche. Mass, Hendl und das beste Schmankerl: Die Paulaner Mass kostet heuer 8,55 Euro, das halbe Hendl 8,80 Euro.

Das beste Schmankerl? „Meine Frau Katharina isst am liebsten die Schweinshaxe – bei der letzten Wiesn ganze 14 Mal“, sagt Peter Inselkammer jun. Der Preis fürs Lieblingsschmankerl: 16,80 Euro.

Der heiße Tipp vom Wirt: Das ist der beste Platz im Zelt: Der ist in der „Galerie Wildsau“ in der vorderen Reihe mit direktem Blick auf die Musik!

Diese Musi spielt für Sie: Von 12 bis 18.30 und von 20 bis 22.30 Uhr spielt die Unterbrunner Blasmusik, die Wolfsegger Buam stehen zwischen 18.30 und 20 Uhr auf der Bühne. Auf diesen Promi sind wir stolz: Auf viele, die gerne unerkannt bleiben möchten …

Unsere größte Wiesn-Panne: Einmal mussten wir zu Fuß einmarschieren, weil beim Wirteeinzug die Pferde scheu wurden.

Mein schönstes Wiesn-Erlebnis: Das Schönste ist die Beständigkeit. Heuer feiern wir gleich zwei Jubiläen: Wir sind zum 20. Mal die Wirte im Armbrustschützenzelt und meine Eltern feiern während der Wiesn ihre Rubinhochzeit (40 Jahre).

Mein Lieblings-Wiesn-Hit: Im Moment mag ich Viva Bavaria und So a scheena Tag.

Mein Lieblings-Wiesn-Witz: Ein Urbayer kommt ins Armbrustschützenzelt und sagt zur Bedienung: „Ich hätt’ gern an ­Oawaschrumdahuam mit Schlagsahne“. Die Bedienung schaut ihn verdutzt an und sagt daraufhin: „Des hob i jetzt ned ganz verstanden. Sie wollen an Oawaschrumdahuam – mit was?“

Das gibt’s Neues: Bei uns gibt’s jetzt noch mehr Tradition. Mittwochmittags treten Schuhplattler und Goaßlschnalzer auf. Und noch ein Tipp vom Wirt: Wann Sie abends am ehesten einen Platz bekommen: Sonntags stehen die Chancen am besten, vor allem am letzten Sonntag, der fällt dieses Jahr auf den 4. Oktober!

Mein Wiesn-Ritual: Am ersten Wiesn-Tag trage ich immer eine rote Krawatte mit grüner Weste und den „Bierorden“, den meine Frau Katharina entworfen hat. Sie bastelt immer hübsche Souvenirs – Orden für Männer, Schmuck für die Damen – die sie bei uns im Zelt verkauft.

Diese Person würde ich gerne mal begrüßen: König Ludwig mit Hofstaat! Das hab’ ich mich auf der Wiesn noch nicht getraut: Auf der Bühne zu rufen: Freibier für alle!

Der dreisteste Versuch eines Gastes, ins Zelt zu kommen: Ein Australier kniete mal am Boden mit drei Rosen in der Hand und wollte mich küssen!

Dieser Stammgast ist aus dem Armbrustschützenzelt nicht mehr wegzudenken: Die Schauspielerlegende Brad Harris aus Kalifornien – er kommt seit 50 Jahren!

Hier können übrige Marken eingelöst werden: Im Wirtshaus Ayingers am Platzl bis 31. Oktober 2009.

Gewinnen Sie bei der großen Verlosung 

Die Wirtefamilie Inselkammer vom Armbrustschützenzelt gleich am Haupteingang der Wiesn spendiert den Lesern 100 Mass Wiesn-Bier und 100 halbe Hendl.

So können Sie jeweils zwei der begehrten Freizeichen gewinnen: Wer die Marken fürs Armbrustschützenzelt gewinnen möchte, ruft heute die Nummer 01378/881031 an und spricht dort das Stichwort Wiesn-Aktion, seinen Namen, ­Adresse und Telefonnummer auf Band. Oder schickt ­eine SMS mit tz win Wiesn-Aktion und seinen Daten an die 52020.*

*(legion/ 0,50 Euro/Anruf a.d.dt. Festnetz; ggf. abweichende Preise a. d. Mobilfunknetz)

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

Kommentare