Geschäft mit Diebesgut

Mann verteilt am Hügel Einlassstempel gegen Geld

+
In die Zelte zu kommen, ist schwierig - ein Mann machte ein Geschäft draus

München - Am Wochenende ist in einem Festzelt ein Wiedereinlassstempel abhanden gekommen. Jetzt ist er wieder aufgetaucht - bei einem Mann, der damit Geschäfte machte.

Am vergangenen Wochenende ist in einem Wiesn-Zelt ein Wiedereinlassstempel verschwunden. Jetzt ist er wieder da: Am frühen Dienstagabend entdeckte der Ordnungsdienst am westlichen Hügel einen Mann, der dort ein offenbar blühendes Geschäft aufgezogen hatte: Er verteilte Stempelabdrücke und hielt dafür selbst die Hand auf.

Beamte der Wiesn-Wache nahmen den Mann mit, es handelt sich um einen 33-jährigen Arbeitslosen. Neben dem Stempel fanden die Polizisten bei ihm auch 200 Euro in Bar.

Ob er den Stempel auch gestohlen hat oder dieser auf anderen Wegen zu dem 33-Jährigen gelangt ist, konnten die Beamten nicht mehr feststellen. Er muss sich nun zumindest wegen Urkundenfälschung verantworten.

al.

Die Wiesn-Rekorde auf einen Blick

Die Wiesn-Rekorde auf einen Blick

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen
Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Kommentare