Am Hügel oberhalb des Festgeländes

Männer fliegen aus Zelt und verprügeln Schlafenden

München - Zwei Betrunkene flogen am Freitagabend erst aus einem Zelt - und ließen dann die Fäuste fliegen. Getroffen hat es einen Unbeteiligten, und der schlief auch noch...

Ein 37-jähriger Tunesier und ein 29-jähriger Deutscher wurden wegen ihrer Alkoholisierung am Freitagabend gegen 22.25 Uhr aus einem Festzelt verwiesen.

Danach gingen sie zu einem Hügel hinter den Festzelten und schlugen dort einen schlafenden 31-jährigen Spanier grundlos. Anschließend gingen sie davon, wurden aber von dem Geschlagenen eingeholt und zur Rede gestellt. Daraufhin schlugen sie nochmals auf den 31-Jährigen ein.

Der Vorgang wurde von Ordnern eines Festzeltes beobachtet. Diese eilten dem Spanier zu Hilfe und konnten die beiden Schläger bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Rubriklistenbild: © Sigi Jantz

Lesen Sie auch:

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Kommentare