Kuriose Daten und Fakten: Die Wiesn von A bis Z

München - Das Oktoberfest 2010: Aus is! Wir haben zum Abschluss die kuriosen Daten und Fakten vom größten Volksfest der Welt zusammengestellt. Hier die Wiesn von A bis Z:

Alkoholleichen: 860 Menschen mussten heuer wegen Alkoholvergiftungen überwacht werden.

Bierkrug-Klau: Ordner nahmen den Besuchern 130 000 Krüge ab – geklaut wurden vermutlich noch viel mehr.

Chirurgische Eingriffe: 586 Mal mussten die BRK-Chirurgen Wunden von Wiesn-Besuchern nähen.

Die kürzesten Dirndl der Wiesn

Die kürzesten Dirndl der Wiesn

Dirndl: ein Muss! Trendfarbe 2010: Beerentöne.

Eng: wurde es am letzten Wiesn-Samstag – da waren 600 000 Menschen da.

Fundstücke: 4500 gab es heuer, darunter eine Tuba, ein Mops, ein Hörgerät und eine Lederpeitsche.

Geldwechsel: Die Wechselstelle auf der Wiesn nahm heuer 60 000 US-Dollar, 33 000 Schweizer Franken und 12 000 Britische Pfund an.

Haferlschuhe: Heuer herrschte große Nachfrage nach Pflastern – oft wegen nicht eingelaufener Haferlschuhe.

Italiener: Belagerten heuer am mittleren und am letzten Wochenende die Bierbänke.

Janker: Ohne ging am mittleren Wochenende nix – bei frischen 12 Grad.

Ist das noch Tracht - oder nur ein Mode-Gag?

Ist das noch Tracht - oder nur ein Mode-Gag?

Kuriosestes Wiesn-Outfit: Die Polizei gabelte einen 71-Jährigen auf, der eine kugelsichere Weste, Handschellen und Schienbeinschoner trug. „Die für das Oktoberfest ungewöhnliche Kleidung wurde sichergestellt“, heißt es im Pressebericht.

Limogarten: Im Kinder-Biergarten auf der historischen Wiesn wurden 4500 Limos getrunken.

Mitbringsel: In diesem Jahr waren Bierkrüge der Renner.

Neu: Rocket hieß das neue, 55 Meter hohe Fahrgeschäft.

Ochsen: 117 Rindviecher (2009: 111) wurden verspeist. Neuer Rekord!

Post: 130 000 Sendungen nahm die Wiesn-Post an.

Quasselstrippen: steckten sich heuer das Handy einfach in den Ausschnitt – ein neuer Trend?

Rettungskräfte: Bis zu 131 ehrenamtliche Helfer und elf Ärzte arbeiteten gleichzeitig auf der Wiesn.

Strom: 3 Millionen Kilowattstunden wurden verbraucht – 4,5 Prozent mehr als 2009.

Teufelsrad: Das Traditionsgeschäft feierte heuer 100-jähriges Jubiläum.

U-Bahn: Alleine am Bahnhof Theresienwiese sorgten 60 MVG-Mitarbeiter dafür, dass alles glatt lief.

Videoüberwachung: 99 Mal wurden Polizisten über Videoüberwachung zu Einsätzen gesteuert.

Wiesn-Hit: Heuer gibt es keinen besonderen. Der Hit auf der historischen Wiesn war „Heit gibt’s a Rehragout!“ Oktoberfest-live.de war auf der Suche nach dem Wiesn-Hit 2010. Gewonnen hat die Band HoAß mit ihrem Hit "Fassl voll Bier".

X-Chromosom: Viele Damen gingen selbstbewusst mit Hut – fällt damit die letzte Männer-Domäne?

Y-Chromosom: Apropos Männer: In Lederhosen seht ihr einfach immer zum Anbeißen aus – finden die Damen.

Zwergerl: Heuer gingen 37 Kinder verloren – 2009 waren’s nur 18.

CS, SH

Oktoberfest-Rätsel: Wie gut kennen Sie die Wiesn?

Oktoberfest-Rätsel: Wie gut kennen Sie die Wiesn?

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen
Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Kommentare