Er lässt nicht locker

Josef Schmid fordert die Wiesn-Verlängerung

+
Beim tz-Anzapf-Gipfel hat er sauber eingeschenkt: Jetzt fordert CSU-Boss Josef Schmid einen Verlängerungstag, damit die Münchner mehr Plätze finden.

München - Finden die Münchner heuer wirklich mehr Plätze auf der Wiesn? Greifen die neuen Sitzplatz-Regeln in den Zelten? Die CSU meint: Nein!

Fraktionschef und OB-Kandidat Josef Schmid fordert noch einmal die Verlängerung des Festes der Feste um einen Tag. An diesem „Einheimischen-Montag“ soll es gar keine Reservierungen geben.

„Wegen Überfüllung geschlossen“: Vor solchen Schildern stehen die Münchner oft, wenn sie spontan oder nach der Arbeit noch einen Platz im Zelt ergattern wollen. Das will Wiesn-Chef und SPD-OB-Kandidat Dieter Reiter ändern: Die Wirte dürfen erstmals insgesamt 150.000 Plätze weniger vorab vergeben, damit sie für Kurzentschlossene frei bleiben. Reiter ist bislang zufrieden: „Es ist gekommen, wie von mir prognostiziert.“ Es gäbe mehr freie Plätze, die Zelte seien am Tag länger geöffnet. Das Wiesn-Team der tz hatte die neuen freien Plätze überprüft und festgestellt: Das Publikum ist sehr jung und höchstens zur Hälfte aus München. Die Wirte bestätigen das.

CSU-Konkurrent Schmid reicht das nicht: „An den Tischen sitzen nicht die Münchner, denen die neue Regelung angeblich zugute kommen sollte.“ Die Zelte seien nur deshalb nicht brechend voll, weil viele lieber zur Oidn Wiesn gingen. Darum will er die Reservierungen nachschärfen – vor allem die Wiesn-Verlängerung für die Münchner! „Ein solcher Zusatztag hat sich vor drei Jahren bewährt.“ Allerdings war Schmid mit dem Vorstoß bereits im Dezember gescheitert, als Rot-Grün die neuen Regeln beschloss.

Reiter lehnt den Zusatztag weiter ab: Touristen würden sich schnell darauf einstellen, und die Nachbarn ärgerten über sich über die Verlängerung des Lärms. Nach der Wiesn will er mit Wirten und Bedienungen Bilanz ziehen.

David Costanzo

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Oktoberfest 2017: Das sind die Bierpreise in den Oktoberfestzelten

Oktoberfest 2017: Das sind die Bierpreise in den Oktoberfestzelten

Wirte steigen auf Preisbremse: Wiesn-Mass bleibt unter elf Euro

Wirte steigen auf Preisbremse: Wiesn-Mass bleibt unter elf Euro

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich - jetzt Zettel ausfüllen

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich - jetzt Zettel ausfüllen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Kommentare