Es gibt einen klaren Sieger

Italiener oder Bayer? Der tz-Wiesn-Ländervergleich

+
Matteo (20, re.) aus Piacenza tritt gegen ­Jojo (29), Eventmanager aus München, im Armdrücken an.

München - Anlässlich des Italiener-Wochenendes hat die tz den Test gemacht: Wer ist der bessere Mann: Der Deutsche oder der Bayer? Wir haben je einen Italiener und einen Bayern gegeneinander antreten lassen.

Die eine Wiesn-Besucherin steht auf den südländischen Typ, die andere auf den bayerischen Buam. Jetzt am Italiener-Wochenende ist die Rivalität zwischen den beiden Gruppen besonders groß. Die tz hat den Test gemacht: Wer ist der bessere Mann? Wir haben je einen Italiener und einen Bayern gegeneinander antreten lassen. In klassischen Macho-Disziplinen: Armdrücken, Torwandschießen, Hau den Lukas, Masskrugstemmen und Schießen. Lesen Sie selbst, wer sich im Duell besser geschlagen hat und wer am Ende jubeln darf. Ring frei!

1. Armdrücken

Mamma mia! Da hat doch einer gemogelt! Matteo (20, re.) aus Piacenza tritt gegen ­Jojo (29), Eventmanager aus München, an. Erst hört der Italiener fünf Minuten lang beim Erklären der Regeln zu: Oberkörper gerade halten, linke Hand nach oben, nur mit der Kraft aus dem rechten Arm drücken. Aber alles umsonst: Nach 18 Sekunden erklärt Matteo den Kampf für gewonnen – dabei hat er sich mit voller Kraft auf der Bierbank abgestützt. Na gut – die Kampfrichter drücken ausnahmsweise beide Augen zu. Sieg für Italien! Italien - Bayern 1:0.

Die lustigsten Sprüche auf Wiesn-Herzerl

Die schönsten und lustigsten Wiesn-Herzerl

2. Hau den Lukas

Das ist die Wiesn-Parade-Disziplin: Hau den Lukas. Hier kommt’s nicht nur auf Kraft, sondern auch auf Technik an. Mal schauen, wie sich die Italiener anstellen! Koch Daniele (22, li.) aus Palermo tritt als Erster an. Drei Mal schlägt er den Bolzen auf die höchste Stufe. Nicht schlecht – aber nur ein Mal löst der Klingelalarm aus. Rettungsassistent Alois (46) aus Buchloe schlägt die Bayern souverän zum Sieg: drei Schläge, drei Volltreffer. Sorry, liebe Italiener – bei so viel bayerischer Manneskraft könnt ihr nicht mithalten. Ausgleich im tz-Wiesn-Duell: Jetzt steht’s 1:1.

3. Torwandschießen

Die Königsdisziplin: das Torwandschießen. Andreas (38, re.), Kaufmann aus Landsberg am Lech und Antonio (40), Lagerist aus Kalabrien, haben je sechs Bälle. Es geht aufs linke untere Eck. Der Italiener haut den Ball sechs Mall daneben. Auch der Bayer startet schwach. Daneben, daneben, daneben – dann aber ein ganz eleganter Lupfer mitten rein! Andreas jubelt. Und seine Schadenfreude ist groß: „Die Italiener treffen offenbar nur bei wichtigen Turnieren. Vielleicht haben ihn die Dirndl abgelenkt …“ Sieg für Bayern: 1:2.

4. Masskrugstemmen

Muskelschmalz gefragt! Pasquale (20, li.), Student aus Neapel, stellt sich Benjamin (20), Online-Marketing-Manager aus München. Los geht’s. Beide recken den rechten Arm mit der vollen Mass in die ­Höhe. Stopp! Der Arm muss in den rechten Winkel! Anfangs scherzen beide noch und unterhalten sich. Bei einer Minute und 30 Sekunden fängt Pasquale an zu zittern. „Das motiviert mich“, sagt Benjamin und beißt die Zähne zusammen. Nach drei Minuten gibt Pasquale auf. Italien - Bayern 1:3.

Wo Wiesn-Gäste ein Nickerchen machen

Wo Wiesn-Gäste ein Nickerchen machen

5. Schießen

Die Italiener sind ja bekanntlich die besseren Rosenkavaliere – aber auf der Wiesn müssen sie dafür erst mal am Schießstand treffen. Gabriele (20, li.), Schüler aus Kalabrien, tritt gegen Alex (23), Software-Entwickler aus München, an. Jeder hat sechs Schuss. Der Bayer hat zwei Mass intus, reißt sich aber zusammen. „Gegen einen Italiener will ich mich nicht blamieren!“ Tut er auch nicht: Alex legt mit fünf Treffern vor. Und als Gabriele zwei Mal danebenballert, ist früh klar, wer der bessere Schütze ist. Endstand: 1:4. Bayern gewinnt!

C. Schmelzer/N. Bautz

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Kommentare