Taschendiebe schlagen auf der Festwiese zu

München - Taschendiebfahnder aus Belgien haben einen Langfinger auf der Festwiese dingfest gemacht. Der Mann hatte einem Italiener das Handy aus der Tasche gezogen.

Wie die Polizei mitteilt konnten Taschendiebfahnder aus Belgien am Sonntagabend gegen 19 Uhr beobachten, wie ein 34-jähriger Mann auf der Wiese hinter den Festzelten einem am Boden liegenden Mann das Mobiltelefon aus der Kleidung zuog. Als dich der Dieb mit seiner Beute aus dem Staub machen wollte, wurde er angehalten und festgenommen.

Da der Mann über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, wird er am Montag zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Zu zwei weiteren Taschendiebstählen kam es im weiteren Abendverlauf. Ggen 22.30 Uhr hatte eine 25-jährige Frau bemerkt, wie in einem der Festzelte an ihrer Handtasche gezogen wurde, gleichzeitig wurde sie mit Bier überschüttet. Ein Zeuge konnte beobachten, dass zwei Männer dabei versuchten, etwas aus ihrer Tasche zu ziehen. Sie wurden angehalten und der Polizei übergeben.

Gegen 23.35 Uhr wollte ein 19-jähriger Schüler einem betrunkenen Mann sein Handy stehlen. Eine Polizeistreife war auf den Vorfall aufmerksam geworden und nahm den Schüler vorläufig fest. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Die Lederhose - je dreckiger, desto schöner?

Die Lederhose - je dreckiger, desto schöner?

Oktoberfestplakat 2017: Fans durften erstmals mitbestimmen 

Oktoberfestplakat 2017: Fans durften erstmals mitbestimmen 

Oktoberfest-Preise 2017: So viel kostet das Essen in den Festzelten

Oktoberfest-Preise 2017: So viel kostet das Essen in den Festzelten

Abzocke! Hotels zum Oktoberfest bis zu 160 Prozent teurer

Abzocke! Hotels zum Oktoberfest bis zu 160 Prozent teurer

Kommentare