Höhepunkte auf dem Oktoberfest 2009

+
Auftakt und ausgelassene Stimmung: Der Einzug der Wiesn-Wirte auf das Oktoberfest.

München - Heuer ist das Oktoberfest sechzehn Tage lang. Dann heißt‘s für viele Münchner und Gäste “Auf geht‘s zur Wiesn!“. Hier finden Sie die Höhepunkte rund um das Oktoberfest.

Einzug der Festwirte und Brauereien

Samstag 19. September, Beginn 10.50 Uhr, Start Sonnenstraße

Auftakt zum Oktoberfestbeginn ist der Einzug der Wiesn-Wirte und Brauereien. Das Münchner Kindl hoch zu Ross führt den Zug an, traditionell folgt der Münchner Oberbügermeister in einer Festkutsche. Wiesnwirte in Blumen geschmückten Kutschen, prachtvolle Brauereigespanne und Musikkapellen der Festzelte ziehen von der Sonnenstraße auf die Theresienwiese. Insgesamt nehmen rund 1000 Mitwirkende an dem Wirte-Einzug ein.

Tribünenkarten: 24,50 Euro (inkl. VvK)

www.festring.de

Der Trachten- und Schützenzug zum Oktoberfest

Sonntag, 20. September, Beginn 10 Uhr, Start Maximilianstraße

Historische Trachtengruppen, Spielmanns- und Fanfarenzüge nehmen an dem sieben Kilometer langen Trachtenzug teil. Prachtgespanne der Münchner Brauereien, Festkutschen mit Handwerks und Brauchtumsdarstellungen runden das Bild ab. Eine Vielfalt von Trachten , Brauchtum und Volkstanz aus Deutschland und Europa ziehen von der Maximilianstraße durch die Münchner Innenstadt zur Oktoberfestwiese. Live sendet das ARD - Fernsehen das Ereignis in alle Welt.

Das Münchner Kindl führt den Zug hoch zu Roß an, dem der Münchner Oberbürgermeister mit seinen Stadträten, und als Ehrengast der bayerische Ministerpräsident, in Festkutschen dem Zug weiteren Glanz verleihen.

Tribünenkarten: 35 Euro (inkl. VvK)

www.festring.de

Wahnsinn diese Trachtler

Wahnsinn, diese Trachtler! Fotos vom Trachtenumzug 2008

Evangelischer Familiengottesdienst zum “Tag des Kindes“

Sonntag, 20. September, Beginn 8.30 Uhr, Löwenbräuzelt

Am ersten Wiesn-Sonntag feiert der Landesbischof Dr. Johannes Friedrich und die Münchner Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler im Löwenbräufestzelt erstmals einen Familiengottesdienst. 

Therese von Sachsen-Hildburghausen (1792-1854), Gemalin des Bayerischen Königs, ist Namensgeberin der Theresienwiese und Wegbereiterin der evangelischen Kirche in Bayern .

www.bayern-evangelisch.de

Traditioneller Oktoberfest- und Gedenkgottesdienst

Donnerstag, 24. September, Beginn 10 Uhr, Hippodrom

Zum Gottesdienst im Hippodrom sind alle Münchner und Gäste herzlich eingeladen. Im Bierzelt feiern Schausteller-Seelsorger beider Konfessionen den traditionellen Wiesn-Gottesdienst.

www.katholisch.de

Standkonzert der Oktoberfestkapellen

Sonntag, 27. September, Beginn: 11 Uhr, Bavaria auf der Theresienwiese

Kultcharakter hat das Standkonzert am Sonntag: Die Kapellen aller Festzelte versammeln sich zu Füßen der Bavaria und spielen gemeinsam Märsche und Melodien.

(bei schlechtem Wetter wird das Konzert auf den Samstag, den 3. Oktober verlegt).

Böllerschießen auf dem Oktoberfest

Sonntag, 27. September, Beginn: 11 Uhr, Bavaria auf der Theresienwiese

Das Salut auf den Stufen der Bavaria gilt Siegern. Geehrt werden damit die erfolgreichen Schützen des Oktoberfest-Landesschießens.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare