Die tz hoch auf dem Wagen

+
Die tz-Reporterinnen Nina Bautz (l.) und Christina Schmelzer auf dem Festwagen

München - Löwenbräu-Wirt Wiggerl Hagn hat die tz-Reporter zum Wirte-Einzug auf einen seiner Wagen eingeladen. So konnte die tz das Spektakel einmal aus der anderen Perspektive miterleben.

Tausende Menschen am Straßenrand – und alle jubeln und winken den tz-Reportern Nina Bautz, Christina Schmelzer und Michael Westermann zu! Löwenbräu-Wirt Wiggerl Hagn hat sie zum Wirte-Einzug auf einen seiner Wagen eingeladen. So konnte die tz das Spektakel einmal aus der anderen Perspektive miterleben:

Auf der ersten Tribüne lachen die Zuschauer uns aus: Wir purzeln durcheinander, weil wir uns beim Anfahren nicht festgehalten haben. Egal – wir fühlen uns trotzdem wie die Queen und winken wieder drauf los. Sonnenschein, Vorfreude, und wir thronen über einer Menge fröhlicher Menschen – das ist die Krönung aller Wiesn-Freuden.

Der Einzug der Wiesn-Wirte

Der Einzug der Wiesn-Wirte

Erst von hier sieht man, wie viele Zuschauer da wirklich stehen. Ganz vorne am Absperrbandl winkt hektisch eine Nonne. Überall Asiaten in Tracht. Ein Rocker erblickt das Löwenbräu-Logo und schwenkt erfreut seine Kutte, auf der ein großer Löwenkopf abgebildet ist. Die Leute lieben uns – ohne dass wir etwas dafür tun.

Als am Wagen direkt hinter uns die Pferde streiken, muss der Wagen aus dem Zug entfernt werden, für diese Wagen-Gäste ist schon vor der Wiesn Schluss. Der Zeitplan ist eng. Kurz vor der Wiesn im Bahnhofsviertel sind wir baff: Auf den Balkonen stehen dutzende Menschen dicht aneinandergedrängt, einige schwenken Fahnen, andere haben Buffets aufgebaut und feiern eine richtige Party. Aus einem Hotel mit arabischen Gästen blicken Frauen mit Kopftüchern etwas verwundert herunter. An einer Baustelle gibt’s böse Blicke: Die Männer hier müssen schuften, während wir Spaß haben.

Als wir auf die Wiesn einfahren, winkt kaum einer mehr. Vielleicht stehen die Zuschauer schon zu lange in der Hitze. Als wir am Löwenbräuzelt vorbeifahren anstatt zu halten, rufen wir zum Kutscher: „Ui ja, weiterfahren!“ Er lacht – aber hält eine Sekunde später an der Ecke. „So, und jetzt raus hier!“ Schade. Vielleicht dürfen wir ja nächstes Jahr wieder mit …

nba

Promis auf der Wiesn 2011: Die Bilder vom Samstag

Wiesn-Promis: Bilder von Samstag und Sonntag

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Der smarte Wiesn-Besucher zahlt die Mass per Handy

Der smarte Wiesn-Besucher zahlt die Mass per Handy

Die Lederhose - je dreckiger, desto schöner?

Die Lederhose - je dreckiger, desto schöner?

Oktoberfestplakat 2017: Fans durften erstmals mitbestimmen 

Oktoberfestplakat 2017: Fans durften erstmals mitbestimmen 

Oktoberfest-Preise 2017: So viel kostet das Essen in den Festzelten

Oktoberfest-Preise 2017: So viel kostet das Essen in den Festzelten

Kommentare