Historische Wiesn soll bleiben: Schon 4000 Unterschriften

München - Spontan wurde sie am vergangenen Sonntag gegründet – die Bürgerinitiative zum Erhalt der historischen Wiesn. Eine Woche später haben sage und schreibe schon 4000 Besucher ihre Unterschrift auf die Listen gesetzt.

„Wir kommen mit dem Kopieren fast nicht mehr nach“, freut sich Mitinitiatorin Ute Strohmeyer über die Resonanz. Jeden Abend kommen die Initiatoren deshalb auf die Nostalgie-Wiesn und sammeln die Unterschriftenlisten ein.

Nach Ende der Jubiläums-Wiesn wollen sie die Listen dann an Oberbürgermeister Christian Ude übergeben. „Die historische Wiesn muss ihren festen Platz auf dem Oktoberfest bekommen“, ist Ute Strohmeyer von der Initiative überzeugt.

Eröffnung der historischen Wiesn

Eröffnung der historischen Wiesn

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Kommentare