So haben Sie die Wiesn noch nie gesehen

+
Die Bedienungen des Hippodroms bei der Einkleidung.

München - In der Ausnüchterungszelle, mit den hübschen Hippodrom-Bedienungen in der Umkleide und im Abwasserkanal, wo die Mass letztlich landet: Wir führen Sie hinter die Kulissen.

Die Wiesn von oben. Ein Blick aus dem Riesenrad. Vom Balkon der Zelte. Sogar aus der Achterbahn. Es gibt kaum eine Perspektive, aus der Tausende von Fotografen und Millionen von Besuchern die Wiesn in ihrer langen Geschichte nicht schon abgelichtet haben.

Aber haben Sie zum Beispiel schon gesehen, wie der Abwasserkanal unter der Theresienwiese aussieht? Oder wie das Bier aus den Tanklastern in die Zelte abgezapft wird? Einen Wiesn-Wirt, der im Hendl-Brater steht?

Wohl nicht. Wir hoffen, dass Sie die Wiesn auch noch nie aus der Perspektive eines Patienten auf der Fahrtrage oder die Gitter einer Ausnüchterungszelle in der Wiesnwache gesehen haben. Einen Blick in die Umkleidekabine der feschen Wiesn-Bedienungen durften Sie wohl auch noch nicht erhaschen.

Deswegen haben unsere Wiesn-Reporter alles getan, um Ihnen diese ungewöhnlichen Blicke zu ermöglichen. Sie haben Motive gefunden, wie die meisten die Wiesn tatsächlich noch nicht gesehen haben. Denn das größte Volksfest der Welt hat eben immer noch ein paar Geheimnisse.

Genießen Sie die schönen Aussichten – und dann raus auf die Wiesn!

So haben Sie die Wiesn noch nie gesehen:

So haben Sie die Wiesn noch nie gesehen

Simone Herzner, Nina Bautz

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare