Gut Karlshof : Brandursache geklärt

Ismaning - 60 Feuerwehrleute haben am Montag auf Gut Karlshof rund 300 Wiesn-Ochsen vor dem Feuertod gerettet. Jetzt ist die Ursache des Strohlager-Brandes vermutlich geklärt.

Die Brandfahnder der Kripo gehen davon aus, dass sich das gelagerte Heu aufgrund unzureichender Trocknung vor der Lagerung selbst entzündet hat.

Wiesn-Ochsen vor dem Feuertod gerettet

Wiesn-Ochsen vor dem Feuertod gerettet

Bei dem Brand am Montag wurden 300 Wiesn-Ochsen in letzter Minute von den Feuerwehren vor dem Flammen-Tod gerettet.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

Kommentare