Herzlichen Glückwunsch!

Wiesntisch-Verlosung: Das sind die Gewinner!

+

München - Im Rahmen unserer großen Wiesn-Verlosung gab's für unsere User insgesamt drei Wiesn-Tische und mehrere Hundert Gratis-Tickets für diverse Fahrgeschäfte zu gewinnen! Wer hat das große Los gezogen? Hier die Gewinner:

Eine Runde mit der Wilden Maus fahren, im Festzelt ein Hendl verspeisen und mit einer Mass anstoßen? Und das alles for free? Die Verlockung war so groß, dass fast 10.000 User an unserer großen Wiesn-Verlosung teilgenommen haben. Hier sind die glücklichen Gewinner:

Einen Wiesn-Tisch für jeweils zehn Personen haben gewonnen:

  • E. Kanal (Paulaner Festzelt "Winzerer Fähndl")
  • M. Nickl (Festzelt "Zum Stiftl")
  • M. Ryzek (Festzelt "Zum Stiftl")

Die Ehrengast-Eintrittskarten für diverse Fahrgeschäfte gingen an:

  • W. Kahrmann

  • M. Lanzinger

  • J. Holzmüller

  • M. Fraitzl

  • R. Stekl

  • M. Köhler

  • C. Bachofer

  • J. Purtz

  • P. Rüger

  • W. Landsberger

  • A. Gruhle

  • T. Oettl

  • J. Härtel

  • H. Frei

  • S. Gasteiger

  • C. Dersch

  • M. Stickelberger

  • G. Keil

  • K. Kropf

  • N. Kurz

  • E. Gahren

  • M. Schmaus

  • W. Striedner

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen
Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion