Sicherheitsring: So schützt die Polizei das Oktoberfest

Mit einem Sicherheitsring schirmt die Polizei das Oktoberfest ab.
1 von 22
Mit einem Sicherheitsring schützt die Polizei das Oktoberfest.
Mit einem Sicherheitsring schirmt die Polizei das Oktoberfest ab.
2 von 22
Mit einem Sicherheitsring schützt die Polizei das Oktoberfest.
Mit einem Sicherheitsring schirmt die Polizei das Oktoberfest ab.
3 von 22
Mit einem Sicherheitsring schützt die Polizei das Oktoberfest.
Mit einem Sicherheitsring schützt die Polizei das Oktoberfest.
4 von 22
Mit einem Sicherheitsring schützt die Polizei das Oktoberfest.
Mit einem Sicherheitsring schützt die Polizei das Oktoberfest.
5 von 22
Mit einem Sicherheitsring schützt die Polizei das Oktoberfest.
Mit einem Sicherheitsring schützt die Polizei das Oktoberfest.
6 von 22
Mit einem Sicherheitsring schützt die Polizei das Oktoberfest.
Mit einem Sicherheitsring schützt die Polizei das Oktoberfest.
7 von 22
Mit einem Sicherheitsring schützt die Polizei das Oktoberfest.
Mit einem Sicherheitsring schützt die Polizei das Oktoberfest.
8 von 22
Mit einem Sicherheitsring schützt die Polizei das Oktoberfest.

München - Wegen der erhöhten Terrorgefahr auf der Wiesn sind die Sicherheitsmaßnahmen verschärft worden. So gibt es nur noch einen Taxistand, Autofahrer müssen ihre Dokumente vorzeigen.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Servus, Oide Wiesn! So war der letzte Tag

Servus, Oide Wiesn! So war der letzte Tag

Darum gibt es auf der Wiesn eine Prinzregenten-Torte

Darum gibt es auf der Wiesn eine Prinzregenten-Torte

Tag 16 auf der Wiesn: So ausgelassen wurde im Schützenfestzelt gefeiert

Tag 16 auf der Wiesn: So ausgelassen wurde im Schützenfestzelt gefeiert

Cyberspace oder XXL Racer: Wo ist der Spaß  am Limit?

Cyberspace oder XXL Racer: Wo ist der Spaß  am Limit?

Kommentare