Festnahme nach Masskrugschlägerei

München - Zwischen zwei Deutschen mit Wohnsitz im Ausland ist es am Donnerstag auf der Wiesn zu einer Masskrugschlägerei gekommen. Die Polizei hat den Täter vorübergehend festgenommen.

Am Donnerstag gegen 23 Uhr ist ein 55-jähriger Deutscher mit Wohnsitz in den USA mit einem 27- jährigen Deutschen mit Wohnsitz in der Schweiz in Streit geraten.

Der 55-Jährige nahm einen halbvollen Masskrug und schlug ihn dem 27-Jährigen auf den Kopf. Das Opfer erlitt eine Kopfplatzwunde. Es wurde ärztlich versorgt. Die Polizei nahm den 55-Jährigen vorübergehend fest.

mm

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare