Amerikaner wurden Wiesn-Bedienung zu aufdringlich

Familie nach Belästigung festgenommen

München - Ein Vater und seine drei Söhne wurden einer Bedienung auf der Wiesn zu aufdringlich, weswegen diese des Zeltes verwiesen wurden. Doch die Familie wehrte sich. Das Ergebnis: Festnahme.

Ein Vater und seine drei Söhne aus den USA befanden sich am frühen Abend gegen 17.50 Uhr in einem Festzelt. Dort wurden sie offenbar einer Bedienung zu aufdringlich, woraufhin sie aus dem Zelt entfernt werden sollten.

Die Sicherheitskräfte wollten sie des Zeltes verweisen, doch die US-Amerikaner setzten sich zur Wehr und die Männer wurden handgreiflich. Die herbeigerufene Polizei konnte durch beherztes Eingreifen die Situation entschärfen.

Die Familie wurde festgenommen und unter teilweise heftiger Gegenwehr auf die Wiesnwache gebracht. Dort wurde einer der Söhne, der sich neutral verhalten hatte, nach der Feststellung seiner Personalien wieder entlassen.

Der Rest des Quartetts wurden über Nacht festgehalten und danach dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare