Ex-Löwen-Präsident Wildmoser ist tot

München - Der Wiesn-Wirt und ehemaliger Präsident der Löwen ist tot. Karl-Heinz Wildmoser starb am Morgen des 28. Juli 2010 im Klinikum rechts der Isar. Wildmoser war seit 1981 mit der Hühner- und Entenbraterei auf dem Oktoberfest vertreten.

Der 71-Jährige ist am Mittwochmorgen nach einer Operation im Klinikum Rechts der Isar gestorben. Am Dienstagmorgen hatte Wildmoser unerwartet einen Herzstillstand in Folge einer massiven Lungenembolie erlitten, wie der TSV 1860 in Abstimmung mit der Klinik mitteilt. Trotz sofortiger Reanimation und intensivmedizinischer Behandlung sei er einen Tag später gestorben. Wildmoser wurde vergangene Woche bereits in dem Münchner Krankenhaus am Kopf operiert.

Lesen Sie auch:

Karl-Heinz Wildmoser: Trauerfeier am Mittwoch

"Er war das Herz und die Seele"

"Ich werde sie alle immer lieben"

"Die Löwen verlieren ihre Seele": München trauert

Am 16. Juli war Wildmoser nach einem Schwächeanfall beim Zahnarzt in die Klinik eingeliefert worden. Bei der Untersuchung hatten die Ärzte einen bis zu neun Zentimeter großen, zentral gelegenen Tumor entdeckt, der Teile des Gehirns verdrängte. Nach entsprechender Vorbereitung wurde der Tumor vergangene Woche erfolgreich komplett entfernt. Es handelte sich um ein Meningiom, einen gutartigen Tumor.

Karl-Heinz Wildmoser: Sein Leben in Bildern

Karl-Heinz Wildmoser: Sein Leben in Bildern

Wildmosers Tod kommt völlig überraschend. Die Genesung nach dem Eingriff verlief sehr gut, so dass es bereits Pläne für eine baldige Entlassung des Patienten gab. Noch vor zwei Tagen erklärte er: "Mir geht’s schon wieder gut." Im  Krankenbett liegend streckte Wildmoser lachend beide Daumen in die Luft. Wildmoser erklärte, er hoffe auf eine baldige Entlassung. „Denn kommenden Dienstag beginnt der Aufbau meiner Hühner- und Entenbraterei auf der Wiesn. Und da muss der Chef doch mit dabei sein...“, sagte er der "Bild". Ein fleißiger Wirt bis zuletzt!

Großgastronom Wildmoser stand von 1992 bis 2004 an der Spitze des Münchner Traditionsvereins. Während seiner Amtszeit stiegen die Löwen von der Bayernliga in die Bundesliga auf.

Viele 1860-Fans kreideten ihm allerdings an, dass der Verein vom traditionsreichen Sechzger zusammen mit dem FC Bayern in die Allianz Arena umgezogen ist. Wildmosers Sohn war wegen Korruption beim Bau der Arena zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden.  

fro/AP/pm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

Kommentare