Sie war wohl alleine auf der Wiesn

15-Jährige mit 2,18 Promille aufgegriffen

München - Mit 15 darf man eigentlich noch keinen Alkohol trinken - dennoch mussten zwei Jugendliche diesen Alters von ihren Eltern abgeholt werden, die GANZ tief in den Masskrug geschaut hatten.

Für zwei 15-Jährige endete die Wiesn-Feier am Dienstag auf der Wiesn-Wache, wo sie von ihren Eltern abgeholt wurden.

Zunächst fand die Polizei am Nachmittag einen 15-jährigen Schüler auf dem Hügel hinter einem Festzelt liegend. Da er teilweise nicht ansprechbar war und sich auch mehrfach übergeben musste, wurde er zur Ausnüchterung dem Bayerischen Roten Kreuz übergeben. Ein Alkotest ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille. Der Schüler wurde im Anschluss dem verständigten Vater übergeben.

Am Abend dann wurde eine 15-jährige Schülerin, die sich wohl allein auf dem Oktoberfest befand, durch den Ordnungsdienst eines Bierzeltes zur Wiesn-Wache gebracht. Das junge Mädchen war augenscheinlich volltrunken. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,18 Promille. Auch hier kümmerte sich das BRK um die Ausnüchterung. Der von der Polizei verständigte Vater sicherte die Abholung seiner Tochter zu.

al.

Rubriklistenbild: © dpa

Lesen Sie auch:

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Frauen-Aktivistin erfindet Sex-Überfall auf Wiesn-Heimweg

Frauen-Aktivistin erfindet Sex-Überfall auf Wiesn-Heimweg

Kommentare