Aus Eifersucht: Bombendrohung bei US-Wiesn

+
Daniel Ford Artley (37, links) passte es ganz und gar nicht, dass sein Freund ohne ihn auf dem Ami-Oktoberfest in Salt Lake City (US-Staat Utah) feierte.

Salt Lake City - Hunderte Menschen wurden wegen einer Bombendrohung vom Ami-Oktoberfest in Salt Lake City (Us-Staat Utah) evakuiert. Hinter der Drohung steckte ein eifersüchtiger Homosexueller.

Daniel Ford Artley (37) passte es ganz und gar nicht, dass sein Freund ohne ihn auf dem Ami-Oktoberfest in Salt Lake City (US-Staat Utah) feierte. Damit sein Lebensgefährte bald wieder heimkommt, beschloss Hartley kurzerhand, dem Oktoberfest ein schnelles Ende zu setzen - und zwar durch eine Bombendrohung. Also rief der Eifersüchtige bei einem Hotel in der Nähe der US-Wiesn an und erzählte von einem geplanten islamistischen Bombenanschlag. Sein pakistanischer Arbeitskollege, so fabulierte Hartley, habe aus Hass auf die USA eine Bombe auf dem Oktoberfest-Gelände versteckt. Und dieser Sprengsatz werde in 15 Minuten explodieren! Sofort wurde die Polizei alarmiert. Die Beamten evakuierten umgehend hunderte Menschen von der US-Wiesn.

So schön war die Wiesn 2011

So schön war die Wiesn 2011

Rasch stellte sich die Bombendrohung aber als erfunden heraus. Über die gespeicherte Telefonverbindung fanden die Beamten bald heraus, wer hinter dem Anruf steckte. Gegen Hartley wird nun wegen Vortäuschung einer Straftat und wegen des absichtlich herbeigeführten Fehlalarms ermittelt. Bei einer Verurteilung drohen ihm 15 Jahren Haft. Wie sein Freund auf die Aktion reagiert hat, ist bislang nicht bekannt.

fro

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

Kommentare