Ehering fällt ins Klo - Feuerwehr hilft

München - Schon zu Beginn der Jubiläumswiesn musste die Wiesn-Wache der Berufsfeuerwehr einem ausländischen Gast aus einer prekären Lage helfen.

Dem Mann war nämlich auf der Herrentoilette der Schottenhamel-Festhalle der Ehering abhanden gekommen. Der Mann bat die Polizei um Hilfe. Diese verständigte wiederum die Beamten der Wiesen-Feuerwache. Das symbolträchtige Schmuckstück war dem Mann durch einen Gitterrost auf den Boden gefallen und somit für ihn unerreichbar.

Die Feuerwehrleute konnten mit Werkzeug das Metallgitter entfernen und den Ehering dem sichtlich dankbaren Mann wieder überreichen. Der Mann streifte sich den Ring eilig über den Finger und entfernte sich dann wieder Richtung Festhalle, dort wartete schließlich seine Frau auf ihn.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare