Dynamo-Anhänger prügeln auf Wiesn-Besucher ein

München - Feiger Angriff auf dem Oktoberfest: Sieben Anhänger des SG Dynamo Dresden, die zum Spiel gegen den TSV 1860 nach München gekommen waren, haben gemeinschaftlich auf einen Wiesn-Besucher eingeschlagen und getreten.

Insgesamt kamen nach Polizeiangaben rund 10.000 Anhänger des SG Dynamo Dresden zur Partie gegen die Löwen am Sonntag, 2. Oktober, nach München. Einige von ihnen reisten bereits einen Tag früher an, um das Oktoberfest zu besuchen.

Sieben Personen aus Dresden rasteten bei ihrem Wiesn-Besuch allerdings aus: Sie traten und schlugen gemeinschaftlich auf einen neutralen Oktoberfestbesucher ein. Dabei erlitt dieser Prellungen am Körper. Die Polizei konnte die Schläger festnehmen. Sie wurden angezeigt. Einer der Täter hatte zudem selbstgebastelte pyrotechnische Gegenstände mit sich.

Vor, während und nach dem Spiel nahm die Polizei außerdem acht Personen vorläufig fest. Überwiegend wegen Beleidigung, Diebstahl und Sachbeschädigung.

ol

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare