Stadt und Wirte einigen sich

Jetzt doch! Einlassmarken für Raucher

+
Rauchpausen vor dem Zelt wird es heuer doch geben.

München - Die rauchenden Besucher des Oktoberfest 2012 können aufatmen. Die Stadt und die Wiesnwirte haben sich geeinigt. Einlassmarken für Raucher werden zur Wiesn verteilt.

War das ein Hin und Her! Erst hieß es, Raucher bekommen auf der Wiesn 2012 heuer keine Einlassmarken mehr. Jetzt gab es Entwarnung. Stadt und Wirte haben sich geeinigt: Einlassmarken dürfen nun doch zum Oktoberfest ausgegeben werden.

Weil die Raucher im vergangenen Jahr vor allem Rettungswege blockiert hatten, appellierte die Stadt an die Wirte, die Praxis zu überdenken. „Wir haben uns noch mal mit der Stadt zusammengesetzt“, sagt Wirte-Sprecher Toni Roiderer. „Einlassmarken gibt es weiterhin, aber die Wirte müssen darauf achten, dass Fluchtwege freigehalten werden.“

Ist das noch Tracht - oder nur ein Mode-Gag?

Ist das noch Tracht - oder nur ein Mode-Gag?

Die Regelung betrifft vor allem das Hofbräuzelt und das Schottenhamelzelt. „Wir werden auch heuer wieder Stempel an die Raucher verteilen“, sagt Friedrich Steinberg, Wirt vom Hofbräuzelt. Ob im Schottenhamelzelt wieder Einlasskarten ausgegeben werden, steht noch nicht fest. „Generell liegt es bei den Wirten, ob sie Einlassmarken verteilen oder nicht“, heißt es vom Referat für Arbeit und Wirtschaft.

Überhaupt wird die Wiesn heuer wieder raucherfreundlicher: Erstmals wurde auch für das Hackerzelt und die Bräurosl ein Raucherbereich genehmigt.

CS

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

Oktoberfest 2017 ist vorbei: So emotional war das Wiesn-Finale

Oktoberfest 2017 ist vorbei: So emotional war das Wiesn-Finale

Kommentare