Wer hat den Schweizer angesprochen?

Brutaler Wildbiesler verhaut unbekanntes Opfer

München - Weil er einen Schweizer Wildbiesler angesprochen hat, kassierte ein junger Mann am Rande des Wiesn-Geländes am Donnerstagabend Schläge. Wer ist das unbekannte Opfer? 

Am Donnerstag gegen 18.50 Uhr hat ein 25-jähriger Schweizer auf dem Wiesngelände außerhalb einer Toilettenanlage gebieselt. Ein bislang unbekannter Mann hat den Wildbiesler beobachtet und wollte ihn zurechtweisen.

Nach einem kurzen Streitgespräch entwickelte sich zwischen den beiden und ihren Begleitern, etwa sechs bis acht Personen, eine Schlägerei. Dabei schlug der Schweizer den unbekannten Mann zu Boden und trat ihn mit den Füßen.

Einem beherzt eingreifenden Wiesnbesucher gelang es, die Kontrahenten zu trennen. Der Polizei konnte er noch den flüchtenden Schweizer zeigen, der daraufhin festgenommen wurde.

Derweil entfernte sich der andere Mann mit seinen Freunden. Die Polizei weiß bislang nicht, ob und wie stark der Mann verletzt wurde. Bei dem Schweizer wird am heutigen Freitag geprüft, ob er in Haft muss. 

Der unbekannte Geschädigte, bei dem es sich um einen circa 19 bis 24 Jahre alten Mann handelt, wird gebeten, sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen
Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Kommentare