Streit unter Brüdern: Masskrug zerbricht an Kopf

München - Zwei Brüder haben sich im Biergarten eines Festzelts so heftig in die Haare bekommen, dass einer schließlich zum Masskrug griff. Er zerschmetterte das Glasgefäß auf dem Kopf des anderen.

Die beiden Streithähne im Alter von 45 und 47 Jahren waren am Freitagabend in einem Biergarten eines Festzelts zu Gast. Gegen 19 Uhr eskalierte ihr Disput über eine Familienangelegenheit und der Ältere der beiden schlug seinem Bruder mit der Faust ins Gesicht. Das tat er so heftig, dass der 45-Jährige dadurch vermutlich einen Jochbeinbruch erlitt. Dieser ließ sich das aber nicht gefallen, griff zum Masskrug und schlug ihn seinem Bruder derart heftig auf den Kopf, dass das Glasgefäß zerbrach.

Durch die umherfliegenden Splitter wurden noch drei weitere Wiesn-Besucher verletzt, zwei von ihnen mussten sogar - ebenso wie die Brüder - ins Krankenhaus eingeliefert werden. Jetzt ermittelt die Kripo.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare