Brauereipferd steigt 19-Jähriger auf den Fuß

+
Eine schmerzhafte Begegnung mit einem Brauereipferd hatte eine 19-Jährige Wiesn-Besucherin am Rande des Oktoberfestes.

München - Großes Glück hatte eine 19-Jährige aus Starnberg, die am Freitagnachmittag von einem Brauereipferd verletzt wurde. Dabei wollte die junge Frau das Tier nur streicheln...

Als sich die 19-Jährige dem Brauerei-Gespann, das in der Matthias-Pschorr-Straße stand, näherte, war noch alles bestens und die junge Pferde-Freundin streichelte eines der Tiere. Dann aber bewegte sich das Pferd und stieg der 19-Jährigen auf den rechten Fuß.

Bei dem Zwischenfall kam die die Frau mit leichten Verletzungen davon. Sie erlitt eine leichte Quetschung am Fuß und wurde in einem Krankenhaus behandelt.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare