Besucheransturm bei der Oidn Wiesn

+
Ein Blick ins Festzelt Tradition

München - Die "Oide Wiesn" hat am Wochenende einen Besucheransturm erlebt - doch hinsichtlich der Eingänge gab es Probleme.

Lange Warteschlangen am Anstichtag bei der „Dicken Berta“ auf der Oidn Wiesn: Jeder will seine Kraft messen und die Kanone bis zum „Wiesn-Moaster“ schießen! „Ich bin sehr glücklich über den großen Ansturm, und das gleich am ersten Tag!“, freut sich Besitzer Nino Zimmermann.

Auch am Kassenhäuschen des historischen Kettenkarussells und „Hau den Lukas“ hieß es am Samstag: anstehen. Denn im Gegensatz zu letztem Jahr strömten die Nostalgie-Fans bereits in den ersten Stunden auf die Oide Wiesn. Um 14 Uhr ergatterten sich die Besucher die letzten Sitzplätze im Biergarten vom Festzelt Tradition und der „Schönheitskönigin“. Als Sonnenschutz diente auch hier die Allzweckwaffe Regenschirm. Bedienung Petra (22) hatte ihren eigenen Trick gegen die Hitze: „Ich gehe oft ins Zelt zum Essenholen, denn da drin ist’s viel kühler als draußen!“

Der Anstichtag verlief rund auf der Oidn Wiesn – fast: Ein Großteil der Besucher kam durch den vorderen Eingang, der direkt hinterm Käferzelt zum historischen Festgelände führt. Die Hinweisschilder zum zweiten Eingang fielen kaum auf: „Viele wissen nicht, dass es noch einen hinteren Eingang gibt. Der Ansturm am vorderen Eingang ist deshalb umso größer, was zu Warterei an den Kassen führt. Das müssen wir noch verbessern“, sagt Kassierer Sebastian B. (28).

cl

Wiesn-Impressionen 2011: Sexy Dirndl und ein Nickerchen vorm Zelt

Wiesn-Impressionen 2011: Nickerchen vorm Zelt und eine wilde Polin, die sich begrapschen lässt

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Oktoberfest 2017: Das sind die Bierpreise in den Oktoberfestzelten

Oktoberfest 2017: Das sind die Bierpreise in den Oktoberfestzelten

Wirte steigen auf Preisbremse: Wiesn-Mass bleibt unter elf Euro

Wirte steigen auf Preisbremse: Wiesn-Mass bleibt unter elf Euro

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich - jetzt Zettel ausfüllen

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich - jetzt Zettel ausfüllen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Kommentare