Schon vor Oktoberfestbeginn

Bayern- und 1860-Fans schmieren auf der Wiesn

München - Sowohl Fans des FC Bayern als auch des TSV 1860 haben auf der Wiesn ihr Unwesen getrieben und sind durch Pöbeleien und Schmierereien aufgefallen.

Bereits in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag, noch vor dem Beginn der Wiesn, wurde auf der Theresienwiese durch bislang unbekannte Täter eine Vielzahl von TSV 1860-/Cosa Nostra-Aufklebern an mehreren Zelten, weiteren Gebäuden und Geldautomaten angebracht. Wie die Polizei berichtet, liegt eine Anzeige bereits vor.

In der folgenden Nacht (Freitag auf Samstag) wurden 40 offensichtliche Schickeria-Angehörige am Riesenrad festgestellt, die dort randalierten und ebenfalls Schmierschriften anbrachten. Im Rahmen der Fahndung konnten einige Personen dieser Gruppierung festgehalten werden. Sie hatten Aufkleber und Stifte dabei. Ein Tatnachweis war zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu führen. Eine Videoauswertung wurde veranlasst.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Lesen Sie auch:

„Hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Frauen-Aktivistin erfindet Sex-Überfall auf Wiesn-Heimweg

Frauen-Aktivistin erfindet Sex-Überfall auf Wiesn-Heimweg

Kommentare