Er lag blutend am Boden

Australier (21) auf dem Heimweg schwer verletzt

München - Auf dem Heimweg von der Wiesn ist ein australischer Tourist am Donnerstagabend schwer verletzt worden. Passanten fanden ihn mit blutenden Verletzungen am Boden liegend.

Gegen 22.40 Uhr, war der 21- jährige australische Tourist gerade dabei, das Gelände der Festwiese zu verlassen, berichtet die Polizei. Dabei kam er wohl mit bislang unbekannten Personen in Streit und wurde letztendlich von Passanten auf dem Boden liegend mit blutigen Verletzungen am Oberkörper aufgefunden.

Der junge Mann wurde umgehend in einem Krankenhaus versorgt. Dabei wurden durch den behandelnden Arzt drei Schnittverletzungen an der linken Oberkörperseite festgestellt.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Tag 9 des Oktoberfests: Türsteher verprügelt - Kieferbruch und Platzwunde

Tag 9 des Oktoberfests: Türsteher verprügelt - Kieferbruch und Platzwunde

Schweizer gegen Italiener: Wer ist die stärkste Wiesn-Macht?

Schweizer gegen Italiener: Wer ist die stärkste Wiesn-Macht?

Wiesn-Schausteller: Warum will keiner für unsere Fahrgeschäfte arbeiten?

Wiesn-Schausteller: Warum will keiner für unsere Fahrgeschäfte arbeiten?

Das waren Tag 7 und 8 auf dem Oktoberfest 2017: Ticker zum Nachlesen

Das waren Tag 7 und 8 auf dem Oktoberfest 2017: Ticker zum Nachlesen

Kommentare