Die Angebote im Überblick

So guad schmeckt die Mittags-Wiesn

+
An Guadn! Die Mittagsgerichte im Schottenhamelzelt

München - Wer die Wiesn ein bisserl ruhiger angehen und gleichzeitig sparen will, sollte mittags einen Abstecher auf das Festgelände unternehmen. Welche Zelte vergünstigte Mittagstische anbieten:

Armbrustschützenzelt: Hier gibt es keinen Mittagstisch.

Augustinerzelt: Montag bis Freitag (außer Feiertag) von 11.30 und 15 Uhr täglich wechselnde Mittagsgerichte, z.B. hausgemachte Krautwickerl mit Speck und Kartoffelbrei für 10,50 Euro

Bräurosl: Montag bis Freitag von 11 bis 14.30 Uhr (außer 3. Oktober) täglich wechselnde Schmankerl für 10,80 Euro, z.B. Kalbsrahmbraten mit Spätzle

Fischer Vroni: Täglich ab 11 Uhr wechselnde Gerichte für 10,50 Euro

Hackerzelt: Wirt Toni Roiderer serviert werktags von 11.30 bis 14 Uhr täglich wechselnde Gerichte für 9,80 Euro, zum Beispiel Rindergeschnetzeltes „Stroganoff“ mit Butterreis (4. Oktober).

Sie wollen auf der Wiesn einen Tisch bekommen? - Dann machen Sie bei unserer Verlosung mit!

Hippodrom: Hier gibt’s werktags bis 15 Uhr drei Gerichte: halbes Hendl (9,50 Euro); drei kälberne Fleischpflanzerl mit Radieserlvinaigrette und Kartoffel-Rucolasalat (12 Euro): Spanferkelschäuferl mit Kartoffelknödel (12 Euro)

Hofbräuzelt: Werktags von 10.30 bis 14.30 Uhr ein täglich wechselndes Gericht für 8,50 Euro; außerdem Jungschweineschulter mit Blaukraut und Kartoffelknödel oder Hendl und Entengröstl (je 9,50 Euro)

Käferzelt: Montag bis Freitag von 12 bis 14.30 Uhr (außer Feiertag) kostet das Mittagsmenü mit Pfannkuchensuppe, eine Portion Ente mit Kartoffelknödel, Blaukraut und Apfelkompott sowie Kaffee im Käfer-Haferl 19,80 Euro.

Löwenbräuzelt: Montag bis Freitag bis 15 Uhr bietet Wirt Wiggerl Hagn drei Mittagstische an: Bauerngröstl mit Räucherwammerl und Rinderbrust mit Röstkartoffeln und Kraut (9,20 Euro); 1/4 Bauernente mit Kartoffelknödel (10,50 Euro) oder Surhaxerl vom Spanferkel mit Räucherwammerl auf Sauerkraut und Petersilienkartoffeln (9,80 Euro).

Ochsenbraterei: Kein Mittagstisch.

Schottenhamelzelt: Hier gibt’s Montag bis Donnerstags von 11 bis 15 Uhr ein Zwei-Gänge-Menü mit Pfannkuchensuppe und Fleischpflanzerl mit Kartoffel-Gurken-Radieserl-Salat (10,95 Euro) oder 1/4 Hendl und 1/4 Ente mit Kartoffelknödel (13,95 Euro).

Schützenfestzelt: Montag bis Donnerstag kostet das Mittagsmenü mit Pfannkuchensuppe, Portion Freilandente mit Kartoffelknödel und einem Haferl Dallmayr Kaffee im Schützenfestzelt-Haferl 2013 zum Mitnehmen 14,50 Euro, zudem gibt es jeden Tag ein wechselndes Gericht für 12,50 Euro.

Weinzelt: Montag bis Freitag (außer Feiertag) bis 16 Uhr verschiedene Angebote, etwa Krustenwammerl mit Kren, Kartoffelsalat und 0,5 Liter Weißbier (15,20 Euro). Zudem gibt es zwei Mittagsmenüs: Die Bayerisch-österreichische Freundschaft mit Wiener Schnitzel mit Preiselbeeren und Kartoffelsalat und Bayerisch Creme mit Waldbeerengrütze (24,50 Euro) und das Traditionsmenü mit Freilandradi auf gebuttertem Bauernbrot, und 1/4 bayerische Ente mit Apfelblaukraut und Kartoffelködel (24,50 Euro)

Winzerer Fähndl: Montag bis Donnerstag von 11 bis 15 Uhr sind drei Gerichte im Angebot: Krustenwammerl mit Bierkraut und Brezngugelhupf (11,90 Euro), kälberne Fleischpflanzerl mit Radieserljus und Kartoffel-Gurkensalat (10,90 Euro) und 1/4 Ente mit Apfelblaukraut und Kartoffelknödel (13,90 Euro).

Festzelt Tradition (Oide Wiesn): Werktags ab 11 Uhr (solange der Vorrat reicht) gibt es Krautwickerl mit Speckkümmelsoße und Kartoffelpüree für 9,50 Euro. Guten Appetit!

cmy, nba, bea

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Kommentare