Amerikaner auf der Wiesn-Wache

Ist das der dreisteste Oktoberfest-Besucher der Welt?

München - Ist das der dreisteste Oktoberfest-Besucher der Welt? Ein Amerikaner ist auf die Wiesn-Wache gekommen und wollte seine Drogen zurück.

Versuchen kann man es ja mal, dachte sich wohl ein Amerikaner, der am Freitag auf der Wiesn-Wache für Verwunderung sorgte: Der Mann war am Donnerstag wegen Drogenbesitzer vorläufig festgenommen worden. Am Freitag kam er zur Polizei und fragte, ob er sein "Gras" wiederhaben könne...

Wer wissen will, was die Polizei in der Wiesn-Wache sonst so alles erlebt, der kann heute von 12 bis 24 Uhr deren Twitter-Account verfolgen, und zwar unter dem Hashtag #wiesnwache.

Wir berichten darüber in unseren-Live-Ticker.

Rubriklistenbild: © dpa

Lesen Sie auch:

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Kommentare