Junger Mann wird ausfallend

Aggressiver Besucher auf der Wiesnwache

München - Sicherungen durchgebrannt? Ein betrunkener Wiesngast hat am Dienstag die Wiesnwache aufgesucht. Falls er sich nicht mehr erinnern sollte, was er dort veranstaltet hat - die Beamten erinnern sich bestimmt...

Am Dienstagabend gegen 19 Uhr erschien ein 28-jähriger Wiesnbesucher auf der Wiesnwache und fing sofort an zu schreien und die Polizisten mit Schimpfwörtern zu beleidigen.

Trotz mehrfachen Versuchen der vor Ort anwesenden Polizeibeamten ihn zu beruhigen, wurde der Mann immer aggressiver. Letztendlich bedrohte er die anwesenden Beamten. Ein Grund für sein Verhalten war nicht ersichtlich. Die Beamten blieb schließlich nichts anderes übrig, als den Mann zur Ausnüchterung in Gewahrsam zu nehmen.

In der Zelle randalierte der Mann weiter, bespuckte die Beamten und beleidigte sie weiterhin. Erst nach einiger Zeit konnte er sich beruhigen. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Beleidigung und Bedrohung.

mm

Rubriklistenbild: © mzv-mm

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare