Ermittlung wegen Körperverletzung

21-jähriger Wiesn-Besucher greift Polizei an

München - Ein 21-Jähriger ist Donnerstagnacht ohne Grund auf eine Gruppe von Polizisten losgegangen. Der alkoholisierte Mann wurde festgenommen und auf die Wiesn-Wache gebracht.

Wie die Polizei berichtet, hat Donnerstagnacht ein 21-Jähriger ohne erkennbaren Grund eine Einsatzgruppe der Polizei angegriffen.

Die Gruppe war gerade auf dem Oktoberfest auf Streife unterwegs, als der junge Mann zwischen die Beamten sprang und sie als "Scheiß Bullen" beschimpfte. Die Polizei nahm den alkoholisierten 21-Jährigen sofort fest. Im Anschluss wurde er auf die Wiesn-Wache gebracht, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte.

Gegen den jungen Angreifer wird nun wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Lesen Sie auch:

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Kommentare