Wiesn-Attacke: 21-Jährige wirft Masskrug

München - Die Attacken mit Masskrügen auf der Wiesn nehmen kein Ende. Bei einem Streit warf eine 21-jährige Frau aus Poing ihren Masskrug nach einem anderen Besucher und traf dabei dessen Freundin.

Lesen Sie auch:

Mit der Faust zugeschlagen - Australier festgenommen

Die Poingerin glaubte in einem Wiesn-Festzelt zu hören, dass ihr Freund von dem 24-Jährigen als "Schwuchtel" beschimpft wird. Daraufhin schüttete sie ihm ihre volle Mass Bier über den Kopf. Als dieser die Frau wegschubste, warf sie ihren Masskrug nach ihm und traf dabei dessen 29-jährige Freundin am Kopf. Die 29-Jährige erlitt dabei eine leichte Gehirnerschütterung sowie eine Platzwunde.

Nun muss sich die Frau aus Poing wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen
Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Kommentare