Wiesn Wissen: Virusfalle Volksfest

+
Bussi, Bussi! Neben Zärtlichkeiten, werden beim Küssen auch Viren verteilt.

Husten, Schnupfen, Heiserkeit - Erkältungskrankheiten haben auf dem Oktoberfest Hochsaison. Warum sich Viren hier so wohl fühlen, erklärt Virusexperte Dr. Florian Wendl. 

Viele Münchner leiden schon im September unter einer laufenden Nase-, Hals- und Kopfschmerzen. „Zur Wiesn-Zeit herrscht Viren-Hochbetrieb. Die Viren sind sowieso unterwegs und auf dem Oktoberfest haben sie freie Bahn“, so Experte Dr. Florian Wendl.

Auf der Wiesn sind Menschen dicht gedrängt auf engstem Raum nah beieinander: In der U-Bahn, in der Warteschlange und im Bierzelt.

Alles schreit und jubelt – dadurch wirbeln Speichel-Tröpfchen fröhlich durch die Luft. Außerdem wird gebusselt, was das Zeug hält. Selbst mit Fremden tauscht man Körperflüssigkeiten - beim Küssen - aus.

„Deswegen schwirren die Viren auf der Wiesn wie die Herzerl“, erklärt Infektspezialist Wendl. Wer ein schwaches Immunsystem hat, kann sich nur „ mit Mundschutz“ schützen.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Das ist DIE Stimme vom U-Bahnhof "Theresienwiese"

Das ist DIE Stimme vom U-Bahnhof "Theresienwiese"

Baby-Boom nach Wiesn? Die erstaunlichsten Fakten

Baby-Boom nach Wiesn? Die erstaunlichsten Fakten

Der Maßkrug – viel mehr als nur ein Glas

Der Maßkrug – viel mehr als nur ein Glas
Das Lebkuchenherz

Das Lebkuchenherz

Das Lebkuchenherz

Kommentare