Wiesn Wissen: „Tür auf“ - Psychologie

+
Die Zelttür bewacht ein Wiesn-Ordner.

Das Zelt ist voll, die Tür ist zu - doch, wie komme ich trotzdem rein? Manche nehmen es sportlich und probieren alles. Hier gibt‘s Experten-Tipps für den Zelt-Einlass.

Schlechteste Bedingungen für einen Wiesn-Besuch sind am Wochenende. Wenn‘s dann auch noch regnet, hat man kaum eine Chance auf ein trockenes Plätzchen im Zelt.
Die Zelte schon morgens voll und tausende von trinkwilligen Oktoberfest-Fans ohne Reservierung stehen vor verschlossenen Türen.

1. Tipp: Man kann sich beispielsweise vor die Tür stellen, mit der Faust hämmern und wimmern: "Ich will da rein!".
Ungalublich, aber manchmal funktioniert die Mitleidstour wirklich.

2. Tipp: Der “Würmling-Tick“. Man hängt sich an eine Familie mit Kindern dran, die grade reingelassen wird, und macht ein Ich-bin-der-älteste-Sohn-Gesicht.

3. Tipp von Wiesn-Psychiater Dr. Oliver Seemann: „Wenn der Türsteher auf der Wiesn jemand nicht ins Zelt lassen will, hat er einen guten Grund. Die haben schon einen Blick dafür, wer stimmungsmäßig zu ihnen passt.“

Zu Wiesn-Deutsch: Wer draußen bleiben muss, würde entweder die Stimmung im Zelt verderben oder er hätte selbst keinen Spaß. „Das ist mehr Instinkt als Willkür.“

Doch auch Macht spielt laut Seemann eine Rolle: „Viele Türsteher an Diskotheken genießen ihre Macht. Da kommen erst die hübschen Mädels mit Bussi-Bussi durch. Später werden die Männer reingelassen, weil das die Geldgeber sind.“ In diesem Moment ist der Mann an der Tür der Machthaber. „Der fühlt sich häufig als der Größte.“ Grade vor den jungen, hübschen Damen will er gut dastehen. „Weil das meistens muskelbepackte, männliche Typen sind, die Stärke ausstrahlen, fliegen die Mädels auch oft darauf.“ So wie im alten Rom. Da waren die Gladiatoren die Sexidole für die reichen Senatorinnen. Zudem markiert der Türsteher den Idealtypus für einen One-Night-Stand. „Frauen suchen für eine Nacht nach Testosteronmännchen, langfristig aber mehr nach Versorgertypen.“

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Das ist DIE Stimme vom U-Bahnhof "Theresienwiese"

Das ist DIE Stimme vom U-Bahnhof "Theresienwiese"

Baby-Boom nach Wiesn? Die erstaunlichsten Fakten

Baby-Boom nach Wiesn? Die erstaunlichsten Fakten

Der Maßkrug – viel mehr als nur ein Glas

Der Maßkrug – viel mehr als nur ein Glas
Das Lebkuchenherz

Das Lebkuchenherz

Das Lebkuchenherz

Kommentare