Kampf dem Morgen-Grauen

Das sind die besten Kater-Killer

+
Guten Hunger: Linda wagt sich verkatert an Rollmops und rohes Ei mit Tabasco.

München - Rollmops oder Aspirin: Vier Wiesn-Besucher haben Anti-Kater-Mittel ausprobiert – ein Arzt sagt, was wirklich hilft.

„Rätätä, rätätä, morgen hamma Schädelweh“ – was der bierselige Wiesn-Besucher am Abend euphorisch grölt, wird am Morgen danach (kopf)schmerzende Realität. „Der Kater entsteht durch den Verlust von Wasser und Spurenelementen“, erklärt Dr. Andreas Schabenberger, der in der Wiesnwache des Bayerischen Roten Kreuzes auch zahlreiche Bierleichen behandelt. „Dadurch wird die Funktion von bestimmten Gehirnarealen beeinflusst und es sterben Hirnzellen ab. Das macht Kopfschmerzen.“ Wer dann weiterfeiern will oder arbeiten muss, kann sich selbst geißeln und leiden – oder der Genesung nachhelfen. Vier Wiesn-Besucher haben für uns den Test gemacht: Welches Mittel hilft wirklich?

Die Eiweiß-Dröhnung

Bedrohlich schwappt der Rollmops im Glas hin und her. Schon beim Anblick wird Linda, 22, schlecht – „der sieht so widerlich aus“. Aber es brummt der Schädel, zwei Mass hat die Studentin gestern getrunken. Nicht nur den Rollmops schluckt Linda tapfer runter, sondern auch ein rohes Ei im Glas mit ordentlich Tabasco. „Der Rollmops war nicht so schlimm, wie er aussieht“, sagt sie. „Aber das Ei war eklig. Von der Konsistenz wird einem schlecht.“ Doch es scheint zu helfen: Eine Stunde später fühlt Linda sich besser. Ihr Urteil: „Man muss sich überwinden, aber es bringt ein bisschen was.“

Das Konterbier

Nur die Harten kommen in den Garten, denkt sich Marco aus Holland – und trinkt gegen den Kater an. „Auf diesem Fest geht es nur so“, sagt er. Seit zwei Tagen feiert er auf der Wiesn, bisher funktioniert das Konzept. „Zu lange darf man das nicht machen“, sagt er. „Normalerweise ertrage ich den Kater einfach.“ Das ist auch gesünder – denn noch mehr Alkohol entzieht dem Körper noch mehr Flüssigkeit.

Das Wunderpulver

Die letzte Mass einfach ungeschehen machen – das wünscht sich so mancher am Morgen danach. Ein neues Anti-Kater-Pulver verspricht genau das: „Alcovit“ kann laut Hersteller bis zu 40 Gramm puren Alkohol neutralisieren, das entspräche etwa einer Mass. Sabrina, 22, aus Kassel testet das Pulver, das man vor dem Schlafengehen trinken soll. „Es schmeckt sauer, wie Grapefruit“, sagt sie. „Nicht besonders lecker“ – und am nächsten Morgen hat sie trotzdem Magenschmerzen. „Das hat nichts gebracht. Höchstens für’s gute Gewissen.“

Der Klassiker

Aspirin und viel Wasser – Julia, 25, aus Frankfurt entscheidet sich für den Anti-Kater-Klassiker. Erwartungsgemäß verschwinden die Kopfschmerzen – „gegen alles andere hilft es nicht“. Julia hat ein anderes Rezept: Nicht nur viel Wasser, sondern am nächsten Morgen auch eine Tasse warme Gemüsebrühe trinken. „Das hilft wirklich.“

Was der Arzt sagt

Viel Alkohol ist böse – eh klar. Wenn man trotzdem nicht von der Mass lassen will, rät Dr. Schabenberger zu einer guten Grundlage. „Fettreiche Kost ist günstig, weil dann weniger Alkohol in den Körper aufgenommen wird.“ Gegen den Kater helfen vor allem isotonische Getränke. Besser als Wasser sind Apfelsaftschorle oder Tomatensaft. Außerdem rät der Arzt zu vitaminreicher Kost. Bananen und Kiwis liefern viel Kalium, das der Körper im Kater-Kampf braucht. Eiweiß hilft hingegen aus ärztlicher Sicht nicht. Auch von Aspirin hält der Mediziner nichts: „Es hilft gegen den Kater, aber ich rate trotzdem davon ab.“ Durch den Wirkstoff gehe eine Schutzfunktion des Magens verloren. Auch Sport sollte man laut Dr. Schabenberger verkatert lieber sein lassen – denn dadurch geht wieder Flüssigkeit verloren. Mit einer Ausnahme: Tanzsport auf der Bierbank. Bewegung kann dazu beitragen, dass der Alkohol auf der Wiesn schneller wieder abgebaut wird. Na dann: Rätätä, rätätä . . .

Ann-Kathrin Gerke und Philipp Vetter

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Das ist DIE Stimme vom U-Bahnhof "Theresienwiese"

Das ist DIE Stimme vom U-Bahnhof "Theresienwiese"

Baby-Boom nach Wiesn? Die erstaunlichsten Fakten

Baby-Boom nach Wiesn? Die erstaunlichsten Fakten

Der Maßkrug – viel mehr als nur ein Glas

Der Maßkrug – viel mehr als nur ein Glas
Das Lebkuchenherz

Das Lebkuchenherz

Das Lebkuchenherz

Kommentare