Wiesn-Madl Katharina aus Tutzing

+

München - Katharina aus Tutzing stammt aus einer alten Fischerfamilie. Deshalb muss natürlich auch ihr Dirndl in der Farbe des Starnberger Sees sein.

Name: Katharina

Ort: Tutzing

Alter: 25

Beruf: Studentin

Hobbys: Reiten, Reisen, Lesen, Joggen

Warum möchte sie Wiesn-Madl werden:

Als Fischertochter aus Tutzing möchte ich das Lebensgefühl und die Tradition der Fischer vom Starnberger See auf die Wiesn bringen. Extra dafür hat mir meine Schwester Sophie, die Designerin ist, ein Fischer Dirndl in der Farbe des Sees genäht. Ich komme aus einer alten Tutzinger Fischerfamilie und mein Vater fährt jeden Tag auf den See hinaus. Für mich gehören Lebensfreude und Tradition einfach zusammen. Deshalb finde ich, dass das Feiern auf der Wiesn genauso wichtig ist wie traditionelle Bräuche und ein schönes Dirndl.

Bewerbungsfotos von Katharina

Wiesn-Madl: Fotos von Katharina aus Tutzing

Wer auch tz Wiesn-Madl werden will, kann sich hier bewerben. Mitmachen lohnt sich. Der Gewinnerin winkt eine brandneue Mercedes A-Klasse sowie ein exklusives Dirndl von Trachten Angermaier. Auch die Zweit- und Drittplatzierte darf sich über ein Dirndl von Trachten Angermaier freuen.

Alle Infos zur tz Wiesn-Madl-Wahl, zur Bewerbung und den Gewinnen, gibt es hier.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Danke, tz! Wir freuen uns auf L.A. und „Princess for one day“!

Danke, tz! Wir freuen uns auf L.A. und „Princess for one day“!

Familienmensch mit Freiheitsdrang: So tickt tz-Wiesn-Madl Nadine (18)

Familienmensch mit Freiheitsdrang: So tickt tz-Wiesn-Madl Nadine (18)

Zwölf Schönheiten im tz-Wiesn-Madl-Finale: Heute geht es um alles

Zwölf Schönheiten im tz-Wiesn-Madl-Finale: Heute geht es um alles

tz-Wiesn-Madl: Sie konnten abstimmen und Spielbank-Geschenkgutschein gewinnen

tz-Wiesn-Madl: Sie konnten abstimmen und Spielbank-Geschenkgutschein gewinnen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion