Wiesn-Madl Caroline P. aus München

+
Caroline träumt von einem Dirndl von Trachten Angermaier.

München - Caroline aus München träumt schon lange von einem Dirndl von Trachten Angermaier. Mit der Wahl zum tz Wiesn-Madl will sie sich diesen Wunsch erfüllen.

Name: Caroline P.

Ort: München

Alter: 26

Beruf: Krankenpflegerin

Hobbys: Spaziergänge mit meiner französischen Bulldogge "Missy", lesen, kochen

Warum möchte sie Wiesn-Madl werden?

"Als echtes Münchner Kindl war ich schon als Kind auf der Wiesn, da mein Vater in der Hausbox der Schützen-Festhalle viele Jahre gearbeitet hat. Um ihn während der Wiesn-Zeit zu sehen, war ich fast jeden Tag dort. Da ich mich jetzt zur examinierten Altenpflegerin weiterbilde kann ich mir ein Dirndl von Trachten Angermair leider nicht leisten und das ist schon lange mein Traum. Vielleicht wird er dank der Wiesn-Madl-Wahl wahr. "

Wer auch tz Wiesn-Madl werden will, kann sich hier bewerben. Mitmachen lohnt sich. Der Gewinnerin winkt eine brandneue Mercedes A-Klasse sowie ein exklusives Dirndl von Trachten Angermaier. Auch die Zweit- und Drittplatzierte darf sich über ein Dirndl von Trachten Angermaier freuen.

Noch mehr Infos zur tz Wiesn-Madl-Wahl gibt es hier.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Danke, tz! Wir freuen uns auf L.A. und „Princess for one day“!

Danke, tz! Wir freuen uns auf L.A. und „Princess for one day“!

Familienmensch mit Freiheitsdrang: So tickt tz-Wiesn-Madl Nadine (18)

Familienmensch mit Freiheitsdrang: So tickt tz-Wiesn-Madl Nadine (18)

Zwölf Schönheiten im tz-Wiesn-Madl-Finale: Heute geht es um alles

Zwölf Schönheiten im tz-Wiesn-Madl-Finale: Heute geht es um alles

tz-Wiesn-Madl: Sie konnten abstimmen und Spielbank-Geschenkgutschein gewinnen

tz-Wiesn-Madl: Sie konnten abstimmen und Spielbank-Geschenkgutschein gewinnen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion