Laufsteg

GNTM-Star trainiert die Wiesn-Madl-Kandidatinnen

+
GNTM-Teilnehmerin Neele Hehemann übt mit den tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen den richtigen Auftritt auf dem Laufsteg.

München - Gelernt hat sie bei Jorge Gonzalez bei Germany's Next Topmodel - jetzt ist Neele Hehemann selbst die Trainerin: Am Donnerstagnachmittag hat sie den tz-Wiesn-Madl-Kandidatinnen Tipps für das große Finale gegeben.

Laufen will gelernt sein. Vor allem dann, wenn man zwölf Zentimeter hohe Absätze trägt und damit unfallfrei einen Laufsteg überqueren muss. Dass das gar nicht so einfach ist, mussten die zwölf tz-Wiesn-Madl-Kandidatinnen am Donnerstagnachmittag erfahren. Bevor am Abend um 19.30 Uhr im "Das Wiesnzelt" am Stiglmaierplatz das große Finale steigt, konnten sie erste Bekanntschaft mit dem Laufsteg machen. Für die meisten scheint es eine etwas einschüchternde Erfahrung zu sein, sich im Scheinwerferlicht dem Publikum zu präsentieren. Das weiß auch ihre Trainerin Neele Hehemann, die 2010 in der ProSieben-Show "Germany's Next Topmodel" mitgemacht und dort den vierten Platz belegt hat.

Tipps für den Laufsteg

"Das Wichtigste ist, dass die Mädels ein Gefühl für die Bühne bekommen und selbst bewusst werden", erklärt Neele. Kann man den richtigen Auftritt auf dem Laufsteg nur wenige Stunden vor dem Finale überhaupt lernen? "Es helfen schon Kleinigkeiten", verrät das Model. "Schultern zurück, Kopf hoch und gerade laufen."

Mit diesen Anweisungen im Ohr überquert jede Kandidatin einzeln das erste Mal den Laufsteg. Neele entgeht kein Haltungsfehler: Die eine läuft zu schnell, die andere schwingt nur einen Arm beim Gehen, eine weitere verkrampft ihre Hände. Doch mit jeder Anweisung von der früheren Topmodel-Kandidatin werden die tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen entspannter. "Das Training hilft mir sehr", verrät Kandidatin Kristina. Vor allem der Tipp, die Schultern gerade zu halten, hat ihr geholfen.

Die richtige Pose ist entscheidend

Laufstegtraining absolviert - jetzt kann das Finale kommen: Die Finalistinnen bei der Wahl zum tz-Wiesn-Madl und Neele Hehemann.

Weiter geht es mit einer kleiner Choreografie auf dem Laufsteg. Schließlich sollen die Kandidatinnen am Abend das Publikum von sich überzeugen - die Lautstärke des Applauses geht in die Bewertung zur Wahl des tz-Wiesn-Madl mit ein. Dafür müssen die Mädchen aber auf dem Laufsteg auch richtig posieren. "Es darf ruhig ein bisschen mehr sein als bei einer normalen Modenschau", weist Neele die Kandidatinnen ein. Sie könnten etwa die Dirndl-Schürze neckisch mit einbeziehen, die Hände in die Taille stemmen oder auch mit ihren Haaren spielen. Doch die richtige Pose zu finde, braucht etwas Zeit. Die Kandidatinnen sind froh, dass sie bis zum Finale am Abend noch fleißig üben können.

Zum Schluss gibt Neele den Mädels noch einen Geheimtipp mit auf den Weg: "Wenn Ihr heute Abend nervös seid, hilft es, die Ohrläppchen zu kraulen und zu tanzen. Das beruhigt und macht locker."

lot

Quelle: tz

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Danke, tz! Wir freuen uns auf L.A. und „Princess for one day“!

Danke, tz! Wir freuen uns auf L.A. und „Princess for one day“!

Familienmensch mit Freiheitsdrang: So tickt tz-Wiesn-Madl Nadine (18)

Familienmensch mit Freiheitsdrang: So tickt tz-Wiesn-Madl Nadine (18)

Zwölf Schönheiten im tz-Wiesn-Madl-Finale: Heute geht es um alles

Zwölf Schönheiten im tz-Wiesn-Madl-Finale: Heute geht es um alles

tz-Wiesn-Madl: Sie konnten abstimmen und Spielbank-Geschenkgutschein gewinnen

tz-Wiesn-Madl: Sie konnten abstimmen und Spielbank-Geschenkgutschein gewinnen

Kommentare